Navigation für Screenreader Zur Hauptnavigation springen | Zum Seiteninhalt springen | Zur Meta-Navigation springen | Zur Suche springen | Zur Fuß-Navigation springen

Konzerte zum Jahr der Mandoline 2023 in Nordrhein-Westfalen

Die Landesmusikräte in Deutschland feiern 2023 das Jahr der Mandoline. Der Landesmusikrat NRW hat zusammen mit seinen Partnern Konzerte und Veranstaltungen initiiert und teils auch finanziert, die in verschiedenen Regionen Nordrhein-Westfalens zeigen, was für hörenswerte Kompositionen für dieses feinsinnige Instrument geschrieben wurden, wie tief es in der Musikgeschichte Nordrhein-Westfalens verankert ist, und nicht zuletzt, wie wunderbar Mandolinen klingen. Schirmperson des Jahres der Mandoline in NRW ist Prof. Caterina Lichtenberg, Förderer das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW.

Virtuose Mandoline
23. Januar, 19:30 Uhr, Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal,

Sedanstr. 15, 42117 Wuppertal
Konzert der Hochschule für Musik und Tanz Köln mit Studierenden der Mandolinen-Hochschulklassen von Prof. Caterina Lichtenberg & Annika Hinsche

Virtuose Mandoline II
4. Februar 2023, 19.30 Uhr in der Emmauskirche in Wuppertal-Cronenberg

Es erklingen solistische & kammermusikalische Mandolinen-Werke der Musikgeschichte, mit Prof. Caterina Lichtenberg und Studierenden ihrer Klasse an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal

„Der unbekannte Beethoven“
26. März 2023, 18 Uhr, Museum Solingen, Zentrum für verfolgte Künste,
Wuppertaler Str. 160, 42653 Solingen
Die preisgekrönte Mandolinistin Laura Engelmann und Lukas Katter spielen Originalwerke Ludwig van Beethovens für Mandoline und Klavier.
Eine Veranstaltung des Zentrums für verfolgte Künste und des Landesmusikrats NRW in Verbindung mit dem Museum Solingen

Mandoline konzertant und im Ensemble
Jugendzupforchester NRW & Studierende der Mandolinen-Hochschulklasse
15. April 2023, 15 Uhr, Stadthalle Wuppertal,

Mendelssohn-Saal, Johannisberg 40, 42103 Wuppertal
Das Jugendzupforchester NRW interpretiert unter Leitung von Eva Caspari Klassiker der Mandolinen-Ensemble-Literatur. Studierende der Mandolinenklasse von Prof. Caterina Lichtenberg & Annika Hinsche der Hochschule für Musik und Tanz Köln stellen zudem ein Solo- & Kammermusik-Repertoire von Barock bis zur Moderne vor.
Eine Veranstaltung des Landesmusikrats NRW in Kooperation mit dem Bund deutscher Zupfmusiker NRW.

Konzert des Bundesverbandes der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstfördernden
29. April, 18 Uhr, City-Kirche Elberfeld,
Kirchplatz 2, 42103 Wuppertal
Prof. Caterina Lichtenberg wird mit ihren internationalen Studierenden und den Kolleginnen und Kollegen Annika Hinsche, Mike Marshall, Liza Solovey, Sören Golz und Lukas Katter in die wunderbare Klangwelt dieses bezaubernden Instrumentes entführen: Ein spannender Abend mit stilistisch sehr unterschiedlichen Solo- und Kammermusikwerken aus vier Jahrhunderten.

Musikalische Kaffeetafel: Das Jahr der Mandoline
11. Juni 2023, 15.30 Uhr, Stadthalle Wuppertal, Mendelssohn Saal

Prof. Caterina Lichtenberg und Annika Hinsche feiern mit ihren Studierenden das Jahr der Mandoline, welche in 2023 in ganz Deutschland als Instrument des Jahres gefeiert wird. Was man oft nicht vermutet: Dieses zart besaitete Instrument blickt auf eine sehr lange und bedeutende Geschichte zurück. Die heute weit verbreitete Neapolitanische Mandoline hat nicht nur – wie in Mozarts „Don Giovanni“ – das Herz der Geliebten im Mondschein erweichen können, sondern auch viele berühmte Komponisten zu wunderschönen Werken inspiriert. Vivaldi, Mozart, Beethoven, Hummel, Petrassi, Henze ... sie alle und viele mehr haben musikalische Kostbarkeiten hinterlassen, die in diesem Konzert von den Studierenden der Mandolinenklassen von Prof. Caterina Lichtenberg und Annika Hinsche präsentiert werden. Auch die im Klang der Harfe ähnelnde Barockmandoline – wie in alten Zeiten mit einem Federkiel gespielt – wird erklingen. Es moderiert Annika Boos.
Eine Veranstaltung der Stadthalle Wuppertal.

Die Mandoline in der Alten Musik
1. Juli 2023, 19 Uhr, Altes Kurhaus Aachen, Ballsaal,
Kurhausstr. 1, 52058 Aachen
Die Sopranistin Nuria Rial und das Ensemble „Artemandoline“ unter Leitung von Juan Carlos Muñoz interpretieren Mandolinenwerke von Scarlatti, Leone, Vivaldi u.a.
Eine Veranstaltung des Landesmusikrats NRW in Kooperation mit dem Bund deutscher Zupfmusiker NRW.

Das große Treffen der Mandolinen-Ensembles
23. September 2023, 20 Uhr, Clara-Schumann-Musikschule Düsseldorf,

Udo-van-Meeteren-Saal, Prinz-Georg-Straße 80, 40479 Düsseldorf
Das große Treffen der Ensembles führt das LandesZupfOrchester „fidium concentus“ Christian Wernickes, das Düsseldorfer ZupfOrchester und Preisträgerinnen und Preisträger des Wettbewerbs Jugend musiziert NRW zueinander.
Eine Veranstaltung des Landesmusikrats NRW in Kooperation mit der Clara-Schumann-Musikschule Düsseldorf und dem Bund deutscher Zupfmusiker NRW.

Abschlussfestival mit Avi Avital
6.-7. Oktober, Philharmonie Essen,
Huyssenallee 53, 45128 Essen
Am Abend des 6. Oktobers tritt der israelische Mandolinenvirtuose Avi Avital, der sich auch in anderen Bundesländern für das Jahr der Mandoline engagiert, mit seinem "Between Worlds"-Ensemble in der Philharmonie Essen auf. Am Folgetag gibt er einen Workshop für das JugendZupfOrchester NRW.
Um 14.00 Uhr werden unter dem Titel „Heimatklänge“ vier Zupforchester aus Aachen, Mülheim, Essen und Dinslaken ein gemeinsames Konzert im RWE-Pavillon spielen und so die Laienmusik-Szene NRWs repräsentieren.
Um 18.00 Uhr werden unter dem Titel „Around the world“ Prof. Caterina Lichtenberg und ausgewählte Studierende ihrer Klasse werden ein musikalisches Bild der Hochschulausbildung präsentieren. Das „Amsterdamer Mandoline en Guitar Duo“ mit Marijke und Michiel Wiesenekker und das Ensemble „Alla Turca“ der Musikschule Bochum werden mit Blues, Bluegrass und Worldmusic eine musikalische Reise um die Welt antreten.
Um 16.30 Uhr rundet ein Vortrag zur Geschichte der Mandoline im Festsaal der Philharmonie das Programm ab.
Um 20 Uhr geben im Alfried-Krupp-Saal unter dem Titel „Großes Finale“ das JugendZupfOrchester NRW unter Leitung von Eva Caspari und Avi Avital als Solist ein Konzert. Ein Solo-Konzert von Antonio Vivaldi für Mandoline und Orchester und eine Auftragskomposition des JugendZupfOrchesters NRW für Solo-Mandoline und Zupforchester an den in NRW lebenden Komponisten Koray Berat Sari sind Höhepunkte des Programms.
Eine Veranstaltung der Philharmonie Essen.

Foto von cottonbro studio:
https://www.pexels.com/de-de/foto/bucher-fruchte-gestapelt-apfel-7097789/