GVL plant Stipendienprogramm ab August 2021 im Umfang von 30 Mio. Euro

Im Rahmen des von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgelegten Stipendienprogramms der Verwertungsgesellschaften in "Neustart Kultur" plant die Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbH (GVL) ein Stipendienprogramm in Höhe von 30 Mio. Euro auszuschreiben. Die Stipendien in Höhe von 5.000 Euro sollen für künstlerische Projekte an freiberufliche oder auf Produktionsdauer beschäftigte Künstler*innen vergeben werden. Das Stipendium ist auf vier Monate angelegt und soll im August 2021 starten. Über die Bewilligung der Stipendien entscheiden mehrere unabhängige Fachjurys; ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht. Die Stipendienanträge werden entsprechend der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. Zwei Wochen vor Beginn der Antragsphase – voraussichtlich im August 2021 – stellt die GVL allen Interessierten umfassende Informationen bereit.

Weitere Informationen: https://gvl.de

Zurück