Festival ReTour.1713 – Alte Musik für Junge Leute startet am 14. September

Zum ersten Mal richtet die Landesmusikakademie NRW in diesem Jahr gemeinsam mit „Focus Alte Musik.NRW“ das „Festival ReTour“ aus. Für „Focus Alte Musik.NRW“ aus Drensteinfurt ist es schon das dritte Festival, das eine Konzertreihe von und mit hervorragenden Nachwuchs-Ensembles mit einem mehrtägigen Kurs- und Workshop-Programm für Jugendliche (ab 12 Jahren) und einem eintägigen Kinderworkshop (8-12 Jahre) kombiniert. Das „Festival ReTour.1713“ bietet vom 14. September bis 20. Oktober 14 Konzerte an besonders schönen Orten im Münsterland. Die Kurse und Workshops finden vom 2. bis 6. Oktober an der Landesmusikakademie NRW statt.

Die Konzerte präsentieren einen Querschnitt durch die Musik Europas, wie sie zwischen 1500 und 1750 gespielt wurde. Darüber hinaus geben sie einen Einblick, welche herausragenden Leistungen junge Leute bei ernsthafter Beschäftigung mit historischer Aufführungspraxis erreichen können. Die mitwirkenden Nachwuchsensembles stammen aus Wermelskirchen, Münster, Mönchengladbach, Berlin, Dresden, Hockenheim, Schwedt, Tübingen, Frankfurt und Weimar und wurden u.a. bei „Jugend musiziert“ mit Preisen prämiert. Konzertorte sind unter anderem die Bagno-Konzertgalerie in Steinfurt, die Schlösser Raesfeld und Lembeck bei Dorsten und der Erbdrostenhof in Münster.

Schirmherrin von „ReTour.1713“ ist die international renommierte Blockflötistin Dorothee Oberlinger, die im Rahmen des Festivals selbst ein Konzert geben wird. Die gebürtige Aachenerin, die an der Kölner Musikhochschule Blockflöte studierte und seit 2004 als Professorin am Salzburger Mozarteum lehrt, wird am 3. Oktober zusammen mit Alexander Pugliaev (Cembalo) im Konzertsaal der Landesmusikakademie NRW in Heek-Nienborg zu hören sein.

Dass Alte Musik und historische Aufführungspraxis bei Kindern und Jugendlichen in Nordrhein-Westfalen hoch im Kurs stehen, kann man an der großen Zahl von Ensembles sehen, die sich in diesem Jahr für den Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Erlangen / Nürnberg / Fürth qualifiziert haben. Im Rahmen von ReTour.1713 wird am 4. Oktober um 19.30 Uhr im Konzertsaal der Landesmusikakademie erstmals ein eigenes Konzert mit Bundespreisträgern des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ in der Kategorie „Alte Musik“ aus NRW stattfinden (Konzert in Kooperation mit dem Landesmusikrat NRW).

Festivalprogramm und Anmeldung zu den Workshops unter <link http: www.festival-retour.de>www.festival-retour.de

Das Festival wird durch die Förderung des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW, der Werner Richard-Dr. Carl Dörken Stiftung, der Kulturstiftung der Provinzial-Versicherungen und durch die Kulturabteilung des LWL ermöglicht.

Foto1: Prof. Dorothee Oberlinger (Salzburg & Köln). Foto: Dorothee Oberlinger
Foto2: Festival ReTour.1712. Foto: Volker Beushausen, Focus Alte Musik. NRW. e.V.

Zurück