Winterarbeitsphase der JungenBläserPhilharmonie NRW

Wie jedes Jahr nach Weihnachten probt die JungeBläserPhilharmonie vom 27.-30. Dezember in der Landesmusikakademie NRW in Heek-Nienborg. Mit den Proben bereitet das Orchester unter der Leitung von Harry Vorselen die Konzertprogramme des kommenden Jahres vor und präsentiert dem Publikum die erarbeiteten Stücke am 30. Dezember in einem Abschlusskonzert in der Landesmusikakademie.

Auf dem Programm stehen u.a. folgende Werke:
* Overtüre aus der Fledermaus – Johann Strauss / Bearbeitung: Roger Niese
* Don Juan – Richard Strauss / Bearbeitung: Mark H. Hindsley
* Ghost Train – Eric Whitacre
* War Concerto für Klarinette Solo und Blasorchester – Dirk Brossé
* Concertino für Flöte und Orchester – Cecile Chaminade / Bearbeitung: Clayton Wilson
* Night Party Music – Alexander Comitas
* Chick Corea Olé – Bearbeitung: Bob Lowden

Nach der Winterarbeitsphase startet das Orchester mit Konzerten in Rheine, Boenen und Wetter (Ruhr) ins neue Jahr

Die Termine:
4. Januar, 19.30 Uhr, Stadthalle Rheine, Humboldtplatz 10, 48429 Rheine
11. Januar, 17 Uhr, Marie-Curie-Gymnasium, Billy-Montigny-Platz 5, 59199 Boenen
12. Januar, 17.30 Uhr, Geschwister-Scholl-Gymnasium, Hoffmann von Fallersleben Straße 28, 58300 Wetter

(Felizitas Blome)

Die JungeBläserPhilharmonie NRW ist ein Förderprojekt des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen und steht seit 2012 in der gemeinsamen Trägerschaft des Landesmusikrates NRW und des Vereins zur Förderung von Landesjugendensembles NRW.

Zurück