Navigation für Screenreader Zur Hauptnavigation springen | Zum Seiteninhalt springen | Zur Meta-Navigation springen | Zur Suche springen | Zur Fuß-Navigation springen

WDR3 schreibt WDR-Jazzpreis aus

Zum 11. Mal schreibt das Kulturradio WDR 3 den höchstdotierten Preis Deutschlands für improvisierte Musik aus, den WDR Jazzpreis. Mit einem Preisgeld von insgesamt 30.000 Euro fördert WDR 3 Jazz-Musikerinnen und -Musiker, die in NRW ihren Arbeitsschwerpunkt haben. Zum WDR Jazzpreis gehört auch das WDR 3 Jazzfest, bei dem die Gewinner des WDR Jazzpreises zusammen mit internationalen Jazzmusikern auftreten. Jährlich gastiert das WDR 3 Jazzfest in einer anderen Stadt in Nordrhein-Westfalen - 2015 (vom 28. bis 31. Januar) in Dortmund.

Ab sofort können sich Interessierte bewerben. Einzige Bedingung: Sie sollten ihren Lebens- und Arbeitsmittelpunkt in Nordrhein-Westfalen haben. Die Musikerinnen und Musiker können sich für den WDR Jazzpreis in den Kategorien "Jazz Komposition" und "Jazz Improvisation" bewerben. Die ausgezeichnete Komposition wird beim Jazzfest von der WDR Big Band uraufgeführt. Außerdem können semiprofessionelle Formationen aus NRW in der Kategorie "Jazz Nachwuchs" mitmachen. Der "Ehrenpreis" wird im kommenden Jahr für ein herausragendes Lebenswerk im Bereich Jazz-Journalismus verliehen.

Die Teilnahmebedingungen für die Kategorien "Jazz Komposition", "Jazz Improvisation" und "Jazz Nachwuchs" stehen auf <link http: www.wdr3.de musik jazzbeiwdr3 wdr3jazzfest jazzpreis116.html>jazz.wdr.de der können per E-Mail unter <link>jazz@wdr.de

angefordert werden. Bewerbungen müssen bis zum 30. Oktober 2014 in der WDR 3 Jazzredaktion in 50600 Köln eingegangen sein. WDR 3 sendet die Konzerte des Jazzfestes am Samstag, 31. Januar 2015, um 20.05 Uhr in der WDR 3 Jazznacht und im Livestream auf www.wdr3.de.

www.wdr3.de