Navigation für Screenreader Zur Hauptnavigation springen | Zum Seiteninhalt springen | Zur Meta-Navigation springen | Zur Suche springen | Zur Fuß-Navigation springen

Vierte deutsche Brass Band Meisterschaft in Coesfeld

Die deutsche Brass Band Meisterschaft wird am 30. Juni und 1. Juli 2012 erneut in Nordrhein Westfalen stattfinden. Nach dem beeindruckenden Wettbewerb in der Duisburger Mercatorhalle vom Mai 2010 hat sich der Volksmusikerbund NRW dazu entschlossen, dieses deutschlandweite Blechbläsertreffen erneut auszurichten. Mitfinanziert vom Landesmusikrat NRW aus Mitteln des Kulturministeriumsund in Kooperation mit der Ernsting Stiftung Alter Hof Herding wird das Festival im Konzerttheater Coesfeld stattfinden. Zehn Brass Bands aus ganz Deutschland werden am Sonntag, den 1. Juli 2012, gegeneinander antreten:

In der Mittelstufe werden neben den Titelverteidigern der Big Breath Brass Band aus Franken die Brass Band Westfalen und erstmals die Badische Brass Band und die bayerische Brass IN antreten. Ihr Pflichtstück, die Tameside Ouvertüre von Philip Sparke erfordert großen, symphonischen Klang und eine tänzerische Band im schnellen Mittelteil. Ein sehr schönes und abwechslungsreiches Konzertstück.

In der Oberstufe trifft man auf alte Bekannte, die sich bereits 2010 miteinander gemessen haben. Die Brass Band Regensburg, Brass Band Schwaben, die Brass Band aus Düren und als Titelverteidiger die Cologne Concert Band. „This happy Island“ von Gareth Wood wurde 1986 für die niederländischen Meisterschaften komponiert und beinhaltet einige rhythmische Herausforderungen und klangliche Überraschungen.

Der Deutsche Meister der Höchststufe, die 3BA Concert Band trifft in diesem Jahr mit der Brass Band A7, alle Mitglieder wohnen in der Nähe der Autobahn A7, auf einen neuen Herausforderer. Ihr Maßstab, das Werk „Variations on a Bass Theme“ von Georg Lloyd, hält einige technische Herausforderungen sowohl für die gesamte Band als auch für die Solisten bereit. Das eindringliche Anfangsthema ist ohrwurmverdächtig und prägt den schnellen Puls der gesamten Komposition.

Für den internationalen Entertainment Contest, der am Vorabend, am Samstag, den 30. Juni 2012, stattfinden wird, haben sich drei Brass Bands auch aus den Niederlanden angemeldet. Jede Band erhält 30 Minuten Zeit, das Publikum und die Jury bestmöglich zu unterhalten. Dabei fließen auch der rote Faden des Auftrittes, Moderation und Präsentation mit in die Bewertung ein. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass dieser Wettbewerb auch immer neue Impulse und Ideen für Konzerte liefert und somit für das Publikum besonders spannend und abwechslungsreich ist. Der Publikumsliebling erhält den Publikumspreis.

Die Eröffnungsfeier am Samstagnachmittag gestalten die Musikschule der Stadt Coesfeld zusammen mit der der landesweiten Jugendbrassband YBB NRW. Dank der Firma YAMAHA, die in diesem Jahr sämtliche Hauptpreise stellt, können sich die Teilnehmer auf großzügige Preisgelder nicht nur für die Gewinner, sondern auch für die Zweitplatzieren einer jeden Kategorie freuen. Und dank dem Engagement der Ernsting Stiftung, der Stadtwerke Coesfeld und der Sparkasse Westmünsterland ist die Veranstaltung in das regionale Netzwerk eingebettet.

Eintrittskarten gibt es auf der Homepage des Konzerttheaters Coesfeld und  weitere Informationen und den genauen Zeitplan finden Sie unter <link http: www.brassbandwettbewerb.de>www.brassbandwettbewerb.de

Als Juroren konnten neben dem holländischen Komponisten Rob Goorhuis, der bereits 2010 Jurymitglied war, der Norweger Tom Brevik und der Engländer Steve Sykes gewonnen werden. Tom Brevik war am Aufbau der norwegischen Brass Band Szene beteiligt, die in der norwegischen Kulturlandschaft etabliert ist und mit der Brass Band „Manger Musikklag“ auch den aktuellen europäischen Meister stellt. Steve Sykes ist englischer Tubist und Brass Band Dirigent. Als Dirigent und Juror war er bereits bei sämtlichen internationalen Wettbewerben aktiv.

Organisatoren des Wettbewerbs sind Arnd Bolten, Vizepräsident des Landesmusikrats NRW, und Martin Schädlich, Vorsitzender der AG Brass Band des VMB NRW.

Weitere Informationen, Kartenbestellmöglichkeiten und den genauen Zeitplan des Festivals finden Sie unter <link http: www.brassbandwettbewerb.de>www.brassbandwettbewerb.de

Foto: Die drei teilnehmenden Bands der Brass Band Summer School Heek 2011, versammelt im Musikhof der Landesmusikakademie NRW. Ganz rechts: Martin Schädlich, Vorsitzender der AG Brass Band des VMB NRW. Foto: Schädlich