LVdM-Fachtag „Kulturelle Vielfalt weiterdenken!“ am 20. Mai in Wuppertal

Am 20. Mai findet von 9.00 – 17.30 Uhr in der Bergischen Musikschule Wuppertal der nächste Heimat: Musik-Fachtag des Landesverbands der Musikschulen in NRW statt (s. Flyer zum Download). Schwerpunkte des Fachtags sind kulturelle Teilhabe und Inklusion, der Abbau von Barrieren und Antidiskriminierungsarbeit, verbunden mit der Frage, was „Kulturelle Vielfalt“ heute an Musikschulen bedeutet. Darüber hinaus wollen wir aktuelle Debatten aufgreifen, beispielsweise ob bestimmte Begriffe wie „Interkultur“ noch zeitgemäß sind und wie wir mit dem Spannungsfeld Empowerment und Othering umgehen.

Canan Tekin (Coach e. V. – Kölner Initiative für Bildung und Integration junger Migrant:innen) wird mit einem Impulsvortrag eine Einführung in die Thematik „Intersektionalität“ (Überschneidung mehrerer Diskriminierungsformen) geben. Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion, moderiert von Cecil Arndt, mit den Teilnehmerinnen Rahel Löwentraut, Nuray Ate?-Ünal und Anna Reizbikh statt, die die praktische Arbeit an der Musikschule in diesem Kontext beleuchten.

Am Nachmittag werden mehrere Impulsforen angeboten zu den Themen:

  • Antisemitismus (durchgeführt von SABRA – Servicestelle für Antidiskriminierungsarbeit, Beratung bei Rassismus und Antisemitismus und der Kölnischen Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit e. V.)
  • Rassismus (durchgeführt von Coach e. V. – Kölner Initiative für Bildung und Integration junger Migrant:innen)
  • Sexismus / geschlechtliche Vielfalt (durchgeführt von Marek Sancho Höhne, freiberufliche:r Trainer:in im Spannungsfeld von Gender, Sexualität, Transgender, normativer Zweigeschlechterordnung)
  • Intersektionale Mädchen*arbeit (durchgeführt von der Landesarbeitsgemeinschaft Mädchen*arbeit NRW – Fachstelle fu?r queer-feministische und rassismuskritische Mädchen*arbeit und machtkritische Mädchen*politik in NRW)

Gesamtmoderation: Katja Fernholz-Bernecker (Musikschule der Stadt Lüdenscheid, stellvertretende Sprecherin der Region Arnsberg im LVdM)

Anmeldung:
https://doo.net/veranstaltung/99925/buchung
Die Anmeldegebühr beträgt 20 Euro (Verpflegung inbegriffen).

Weitere Infos und Kontakt:
Nora Pempel, Projektleiterin Heimat: Musik (nora.pempel@lvdm-nrw.de ) /
Britta Renes, Referentin für Diversität (britta.renes@lvdm-nrw.de )
Tel. 0211.209 24 24
www.heimat-musik.de

Das Projekt Heimat: Musik des Landesverbands der Musikschulen in NRW fördert seit 2016 die kulturelle Teilhabe und Inklusion von Menschen unterschiedlicher Herkünfte, schafft neue Begegnungen und ist daher auch ein wichtiger Beitrag für den gesamtgesellschaftlichen Zusammenhalt. Im Vordergrund steht, Barrieren und Benachteiligungen aufgrund von Herkunft abzubauen und neue Zugänge für unterrepräsentierte Gruppen zu schaffen. Darüber hinaus steht aber auch die Erweiterung des Musikschulangebots, beispielsweise der Instrumentenvielfalt, im Fokus und der langfristige Aufbau von relevanten Kooperationen und Netzwerken. Die Initiative wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf www.heimat-musik.de.