Spielstättenprogrammprämie: Bekanntgabe der Preisträger am 14. Januar um 19 Uhr im Livestream

Spielstätten des Jazz und des avancierten Pop sind in Zeiten einer Pandemie besonders gefordert. Diejenigen auszuzeichnen, die diese Herausforderung kreativ gemeistert und ihre herausragenden Programme trotz unmöglicher Umstände zu ihrem Publikum gebracht haben, war im Corona-Jahr die etwas andere Aufgabe der Jury der jährlich vergebenen Spielstättenprogrammprämie. Dabei wurde deutlich, dass Spielstätten in NRW alternative Präsentationskonzepte ersonnen haben, um ihre Konzerte mit Qualitätsinhalten und Fördereffekten für Bands und Ensembles zu veranstalten, wenn auch mit Einschränkungen.

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft Nordrhein-Westfalen und der Landesmusikrat NRW vergeben die Spielstättenprogrammprämie auch in der Saison 2020/2021 im Rahmen eines Festakts. Weil in dieser Zeit aber alles anders ist, wird auch die Veranstaltung eine andere sein. Die Preisträger werden am 14. Januar ab 19 Uhr durch Klaus Kaiser, Parlamentarischer Staatsekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft, bekanntgegeben. Der Livestream wird aus dem Loft in Köln gesendet. Musikalische Gäste sind das Duo Doyna, Annette Maye – Klarinette, Bassklarinette und Johannes Behr – Gitarre sowie das Duo „flux“, Christina Fuchs – SopranSax, Klarinette, Bassklarinette und Florian Stadler – Akkordeon.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Loft:
www.LoftKoeln.de

Direkt zum Livestream (14.1. ab 18.50 Uhr):
https://youtu.be/PVdmvuIPpuI

Foto: Thomas Ahrendt, Köln

 

Zurück