Am 24. April wird in Köln zum 9. Mal der popNRW-Preis an herausragende Bands in NRW verliehen

Am 24. April 2020 verleihen das NRW KULTURsekretariat und der Landesmusikrat NRW wieder den begehrten popNRW-Preis im Gloria Theater. Den Rahmen bildet wieder das renommierte c/o pop Festival, die Veranstaltung ist wie im Vorjahr öffentlich.

Der Preis für erfolgreiche und vielversprechende Bands aus Nordrhein-Westfalen gehört zu den höchstdotierten Auszeichnungen für Popmusiker*innen in Deutschland und verhilft den ausgezeichneten Bands zu weiterer Popularität. Er wird traditionell in zwei Kategorien ausgelobt: Der popNRW-Preis für Outstanding Artists ist mit 10.000 Euro dotiert, die Gewinner des popNRW-Preises für Newcomer erhalten eine Prämie von 2.500 Euro. Darüber hinaus wird die STRÖER Media Deutschland GmbH den Zweitplatzierten in beiden Kategorien eine Medienkampagne zur Verfügung stellen.

Eine achtköpfige Jury aus Branchenvertreter*innen, Festivalmacher*innen und Journalist*innen sowie eine lokale Musik-Persönlichkeit, nominiert für beide Preise ihre Favoriten, ergänzt um Vorschläge durch einen Beirat aus Vertreter*innen aus dem Bereich der Popförderung. Die Nominierten werden im März bekanntgegeben.
Der Jury gehören an: Bianca Hauda (Musikjournalistin, ARTE), Christopher Annen (Musiker, Mitglied der Band AnnenMayKantereit), Klaus Fiehe (freier Journalist, u. a. 1Live Fiehe, byte.fm), Laureen Kornemann (VUT, Sinnbus Records), Rebecca Nowak (Musikredakteurin, WDR COSMO), Elke Kuhlen (c/o pop Festival), Marcus Gloria (Bochum Total Festival) und Simone Sohn (freie Journalistin, u.a. 1Live Heimatkult). Juryvorsitz: Dr. Christian Esch (NRW KULTURsekretariat).

Bandförderprogramm und Netzwerk popNRW:
Der popNRW-Preis ist wesentlicher Bestandteil des landesweiten Förderprogramms popNRW. Mit ihm unterstützen der Landesmusikrat NRW und das NRW KULTUR-sekretariat seit 2012 gemeinsam mit lokalen Partnern sowie dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW vielversprechende und ambitionierte Nachwuchsbands aus ganz Nordrhein-Westfalen: mit dem Ziel, die hochkarätige Musikszene NRWs zu stärken und auch überregional konkurrenzfähig zu machen. Das ganzjährige Förderprogramm ist auf die speziellen Bedürfnisse von jungen Musiker*innen ausgerichtet und besteht aus verschiedenen Modulen und Angeboten. Im Rahmen einer Auftrittsförderung werden Touren außerhalb NRWs und Gigs auf national und international bekannten Festivals ermöglicht, u.a. in Kooperation mit dem Musicboard Berlin, dem Reeperbahn Festival in Hamburg oder auch dem The Great Escape Festival in Brighton. Finanziert wird das Programm durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW.

Weitere Infos gibt es unter popnrw.de 

(Pressemitteilung vom 15. Januar 2020)

Foto: PV 2019 _ credits Ant Palmer

Zurück