popNRW präsentiert Bands in digitalen Showcases

Auch in diesem Jahr präsentiert popNRW vielversprechende Bands bei internationalen Festivals, wie dem Waves Vienna in Wien und dem Reeperbahn Festival in Hamburg. Das Waves Vienna Festival findet als hybride Konferenz und Festival vom 10. bis 12. September in Wien sowie online statt. Unter der Dachmarke WANDERLUST werden 9 Acts aus Deutschland in exklusiven Streaming-Showcases einem internationalen Fachpublikum präsentiert. popNRW hat sich hierbei mit drei weiteren Popförderinstitutionen (Pop-Büro Region Stuttgart, RockCity Hamburg e.V. und Verband für Popkultur in Bayern) sowie mit der Initiative Musik zusammengetan. Aus NRW werden die Bands Stefanie Schrank und Xul Zolar dabei sein. Beide Acts haben jeweils eine großartige 30-minütige Session produziert, die am 12.09. erstmalig beim Waves Vienna im Festival-Stream ausgestrahlt wird. Mehr Infos zum Pay as you wish- Streaming and Public Viewing-Ticket hier.

Eine Woche später, vom 16. bis 19. September werden herausragende Künstler*innen aus Nordrhein-Westfalen wieder das popNRW-Showcase auf dem Reeperbahn Festival bereichern. In diesem Jahr findet das Showcase zwar aufgrund der Pandemie ausschließlich im Netz statt, doch sind die einzelnen Sessions allesamt Premieren, die speziell für die Übertragung während des Reeperbahn Festivals konzipiert und produziert wurden.

So haben sich Acua in einer alten Bootshalle eingemietet, wo sie uns mit ihrem neuen Album „Head Under Water“ zu einem entspannt psychedelischen Trip erster Güte einladen, die in Köln und Paris lebende Sängerin, Produzentin und BLM-Aktivistin Mariama verwöhnt uns derweil mit ihrem zwischen R&B und Folk changierenden neuen Album „Love Sweat And Tears“, das sie mit eigener All-Female-Band präsentiert und Keshavara wird aus den Kölner Gottesweg Studios frische funk-affine Synthgrooves senden und Einblicke in das Ideenkabinett seines „Popcorn Mind“ geben.

Das popNRW-Showcase wird am Mittwoch, den 16.09. um 20:15 Uhr auf dem RBF-Kanal erstmalig ausgestrahlt und ist im Anschluss während des Festivalzeitraums on demand verfügbar.

Zurück