Pierre Kuijpers dirigiert am 3. Juni in Bocholt noch einmal die Junge Bläserphilharmonie NRW

Die Junge Bläserphilharmonie NRW gastiert am 3.6.2012 um 17.00 Uhr im Städtischen Bühnenhaus Bocholt. Auf dem Programm stehen das Klarinettenkonzert von Artie Shaw und weitere Arrangements sinfonischer Werke wie Abendsegen und Pantomime aus „Händel und Gretel“, aber auch Originalkompositionen für Blasorchester wie „Conga del fuego nuevo“ von Arturo Marquez oder die vierte Sinfonie von Alfred Reed.

Dirigent des Konzerts ist Harry Vorselen, der Solist Koen Cuijpers. Besonderer Gast des Konzertes ist der langjährige Chefdirigent Pierre Kuijpers, der nach 14 Jahren mit der „Carmen“-Fantasie von Georges Bizet in einem Arrangement von Eiji Suzuki seinen Abschied geben wird.

Staatssekretär Prof. Klaus Schäfer vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport wird in einem Grußwort würdigen, dass der langjährige künstlerische Leiter in diesem Konzert zum vorerst letzten Mal das Orchester dirigieren wird. Mit seinem persönlichen Engagement für die jungen Musiker hat Pierre Kuijpers die JungeBläserPhilharmonie NRW auf höchstes musikalisches Niveau gebracht.

Zurück