NRW GenderMusikAkademie 2013

Vom 19. Oktober bis 29. November findet in Gelsenkirchen die NRW GenderMusikAkademie 2013 statt. Mädchen und junge Frauen zwischen 15 und 21 Jahren aus Nordrhein-Westfalen mit ersten Erfahrungen an einem Instrument haben die Gelegenheit, an Workshops, Konzerten und einem Fachtag zu „Gender in der populären Musik“ teilzunehmen. Für die Veranstaltungen wird ein Unkostenbeitrag von 10 € erhoben; es werden auch Bildungsgutscheine akzeptiert.

Dies sind die Termine der Workshops:

Sa, 19. & So, 20. Oktober 2013
Von der Idee zur Bühne

Mo, 21. - Mi, 23. Oktober 2013
Instrumentalworkshop E-Bass

Fr, 25. - So, 27. Oktober 2013
Instrumentalworkshop Drums

Sa, 26. & So, 27. Oktober  2013
Groove - Was ist das und was soll ich da?

Mo, 28. & Di, 29. Oktober  2013
Bewegung & Bühne

Mo, 28. - Mi, 30. Oktober  2013
Instrumentalworkshop Piano/Keyboard

Mo, 28. - Mi, 30. Oktober 2013
Instrumentalworkshop Percussion

Mi, 30. Oktober - Fr, 1. November 2013
Instrumentalworkshop (E-)Gitarre

Do, 31. Oktober  & Fr, 1. November 2013
How to be a professional musician

Fr, 1. November 2013
Visuelle Selbstdarstellung als Musiker_in

So, 3. November 2013
Rap & DJing


Fachtag “Gender in der populären musik”

Der Fachtag “Gender in der populären musik” findet am Samstag, den 2. November 2013, 11-20 Uhr, in der flora (Florastraße 26, 45886 Gelsenkirchen). Vorgesehen ist ein Austausch zu folgenden Themen: Wie prägen Gender Roles die populäre Musik? Welche Nischen ergeben sich für die Geschlechter, wo wirkt dies einengend, wie und wann kann Popmusik befreiend sein? Wie können genderbasierte Beschränkungen in Zukunft unterhöhlt und ausgehebelt werden?  Es geht sowohl um den akademischen Diskurs als auch um die Diskussion über praktische Konsequenzen. Alle Interssierten sind eingeladen, an dem Fachtag teilzunehmen.

Es wirken mit:

Alexa Weikert
“…und zieh was Hübsches an!” – Darstellung von Frauenrollen in der Popmusik unter gender spezifischen Gesichtspunkten
In diesem Vortrag wird veranschaulicht, wie Künstlerinnen in der medialen Welt präsentiert werden. Dabei geht es nicht so sehr um Subkultur und Randerscheinungen, sondern der Blick geht gezielt zum Mainstream.

Ruby Tuesday
Ruby Tuesday : Unsere Arbeit, unsere Diskussionen, unsere Ziele
Ruby Tuesday ist ein Berliner Verein, der zwischen 2009-2012 insgesamt vier Sommermusikcamps organisiert hat.

Katrin Remmert
Selbstmanagement im Musikbusiness
Welche Chancen und Perspektiven gibt es heute mit dem Berufsfeld Musik seinen Lebensunterhalt zu verdienen? Erfahrungsberichte als Musikern in der Harald Schmidt Show Band, die Gründung einer Musikschule, Führung einer Bookingagentur sowie Dozentätigkeiten bei Musikworkshops.

Andrea Kügler
„Männlichkeitskonstruktionen in Hardcore/Punk“
Im Vortrag zu Männlichkeitskonstruktionen in der Jugendbewegung Hardcore/Punk wird anhand von ausgewählten Songtexten und Bildern über verschiedene Rollenbilder und Subjektkonstruktionen der Szene diskutiert.

Mane Stelzer // Frauenmusikbüro Frankfurt am Main
Vom Wickeltisch zur Bühnenshow – Musikerinnen heute zwischen Kinderwunsch und Karriere
Das Online-Musikjournal MELODIVA hat nachgefragt: wie der Alltag der musikschaffenden Frauen heute aussieht, ob sie sich akzeptiert fühlen, ob sie Kinder haben und wie sie beides unter einen Hut bekommen. Welches die hilfreichen und hemmenden Faktoren auf ihrem musikalischen Lebensweg waren, welche Strategien zum Erfolg führten und schlussendlich: wie ihre Situation zu verbessern wäre.

Anja Käckenmeister // Pyranja
Subkultur & Identitätsfindung: der Streetworkverein Gangway
Pyranja arbeitet seit mehreren Jahren für Berlins größten Streetworkverein Gangway. Angefangen bei kleineren Rap-Projekten, bis hin zu internationalem HipHopAustausch, über Mode Design von den Straßen Berlins bis hin zur Eröffnung eines Street-College – auf all diesen Stationen verbinden sich nicht nur pädagogische Sozialarbeit mit jugendlichen Subkulturen, sondern es werden insbesondere immer wieder auch Mädchen und junge Frauen bei ihrer Identitätsfindung unterstützt.

Moderation
Cornelia Benninghoven

Die NRW GenderMusikAkademie wird von der Mädchenwerkstatt Gelsenkirchen veranstaltet und vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW gefördert.

Weitere Informationen und Anmeldung:
<link http: www.genderinderpopmusik.de>www.genderinderpopmusik.de

Kontakt:
Mädchenzentrum Gelsenkirchen
Liboriusstraße 40
45881 Gelsenkirchen
info@genderinderpopmusik.de
Tel.: 0209.30 25 3

Zurück