Netzwerk Kitamusik NRW: Wissenschaftliche Begleitung "Musikalischer Aufbau"

Das Netzwerk Kitamusik NRW hat sein Projekt "Musikalischer Aufbau" – das sich an Kindertagesstätten richtet, die Musik stärker in ihrem Alltag verankern möchten – in der Region Heinsberg durch Julia Zurek (Hochschule Hannover) wissenschaftlich begleiten lassen. Unter anderem kommt die Evaluation zu folgenden Ergebnissen:

 ► Der Stellenwert von Musik ist in den teilnehmenden Kitas nach dem musikalischen Aufbau gestiegen.

► Eine der wichtigsten Veränderungen ist der Zuwachs der individuellen Fähigkeiten, mit Kindern musikalisch aktiv sein zu können, als auch die stärkere Verankerung musikalischer Aktivitäten im Kita-Alltag, insbesondere zur Begleitung alltäglicher Handlungen. 

► Der Faktor „Spaß“ beim Tanzen und Musizieren mit Kindern, der nach Angabe der Teilnehmer*innen während des musikalischen Aufbaus gestiegen ist, stellt in dieser Stichprobe eine wichtige Gelingensbedingung für die Häufigkeit der Durchführung oder Anregung von musikalischen Aktivitäten im Bereich Tanzen und Musizieren mit Kindern dar.

► Insgesamt lässt sich beobachten, dass die Teilnehmer*innen für musikalische Aktivitäten in verschiedenen Situationen stark sensibilisiert wurden.

Den Abschlussbericht sowie eine Kurzfassung des Berichts steht auf der Website des Netzweks Kitamusik NRW zum Download bereit: https://www.netzwerk-kitamusik.nrw

Über das Netzwerk

Das Netzwerk Musik im Kita-Alltag NRW (jetzt: Netzwerk Kitamusik NRW) wurde vom Landesmusikrat NRW, der Landesmusikakademie NRW, der Bertelsmann Stiftung und der Peter Gläsel Stiftung Ende 2015 ins Leben gerufen mit dem Ziel, Musik in jeder Kita in NRW als Selbstverständlichkeit im Kita-Alltag zu integrieren und sukzessive die Qualität musikalischer Aktivitäten in Kitas auf Grundlage der „Neusser Erklärung“ anzuheben. Seit Januar 2017 ist das Netzwerk mit verschiedenen Angeboten für pädagogische Fachkräfte und Kitas (Vernetzung, Fortbildung, Beratung und Begleitung) aktiv.
Förderer des Netzwerks sind die Sparkassen in Nordrhein-Westfalen, die Bertelsmann Stiftung und die Peter Gläsel Stiftung.

Zurück