Musikbildungszentrum Südwestfalen und Landesmusikakademie NRW verabreden Kooperation

Die beiden Musikinstitutionen aus NRW geben sich jetzt auch offiziell das Jawort in Form einer Kooperationsvereinbarung. Die Vereinbarung wurde am 11. November 2020 durch die Akademiedirektorin Antje Valentin und den Vorsitzenden des Fördervereins am Musikbildungszentrum (MBZ), Landrat Dr. Karl Schneider, im Kreishaus in Meschede unterzeichnet. Zugegen waren auch der Geschäftsführer des Fördervereins, Ulrich Bork, und Ulrich Papencordt, Fachdienstleiter Kultur/Musikschule beim Hochsauerlandkreis und Leiter der Kreismusikschule, der als ehrenamtlicher künstlerischer Leiter im Förderverein die Kooperation von südwestfälischer Seite aus pflegt. Zur gelungenen Vereinbarung stellte Landrat Dr. Schneider fest: „Wir freuen uns auf eine fruchtbare Zusammenarbeit zum Wohle der Musikerinnen und Musiker in Südwestfalen.“

Schon seit Gründung des Musikbildungszentrums Südwestfalen bestehen freundschaftliche Kontakte, die damals noch durch Georg Scheuerlein, den „Vater“ des MBZ, zur Landesmusikakademie NRW geknüpft wurden. Bereits vor Gründung des MBZ wurden Qualifizierende Lehrgänge durch die Landesmusikakademie NRW in Bad Fredeburg durchgeführt. In den letzten Jahren kamen weitere Angebote hinzu. Nun verabreden sich der Förderverein des Musikbildungszentrums Südwestfalen und die Landesmusikakademie NRW, weiterhin fest zusammenzuarbeiten und musikalische Fortbildungsangebote in Bad Fredeburg zu organisieren. Diese richten sich an Amateurmusiker, Musikpädagogen, Erzieherinnen sowie Menschen, die im Bereich der Altenhilfe musikalisch aktiv sein wollen. Bereits jetzt steht fest, dass ab Herbst 2021 MBZ und LMA NRW gemeinsam einen neuen Lehrgang Registerführung/Ausbildung im Blasorchester C1/C2 in Bad Fredeburg durchführen, viele weitere Veranstaltungen sind in Planung.

Die Landesmusikakademie NRW wirkt für ganz NRW als Veranstalterin musikalischer Fort- und Weiterbildungen, als Bildungsstätte und Probenort sowie als Vernetzungspartnerin und Projektträgerin. Sie wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW institutionell gefördert und bildet mit Kursen, Lehrgängen, Tagungen, Konzerten und Projekten einen Knotenpunkt musikalischer Arbeit in NRW. Ihr Hauptsitz befindet sich in mehreren Häusern auf dem Gelände der Landesburg Nienborg in Heek (Münsterland). www.landesmusikakademie-nrw.de

Kontakt: Antje Valentin
antje.valentin-NOSPAM-lma-nrw.de
Tel. 02568 93050

Der Förderverein des Musikbildungszentrums Südwestfalen verfolgt den Zweck, musikalische Aus- und Fortbildung sowie die ästhetisch-kreativen Ausdrucksmöglichkeiten von Menschen in Südwestfalen zu fördern. In diesem Rahmen sieht er seine Aufgabe zum einen in der Entwicklung und Durchführung von musisch-pädagogischen Kursangeboten im Musikbildungszentrum Südwestfalen (MBZ). Zum anderen soll z.B. durch die Beschaffung und Bereitstellung von Instrumenten, durch Stipendien und die finanzielle Unterstützung von musischen Projekten im MBZ musisch-ästhetische Qualifizierung auf breiter Ebene für die Menschen in Südwestfalen möglich werden. Unterstützt wird die Arbeit des Fördervereins in Form einer vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW geförderten Koordinatorenstelle.

Kontakt: Ulrich Papencordt
Ulrich.Papencordt-NOSPAM-hochsauerlandkreis.de
Tel. 0291 94-1801

Foto: Bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags im Kreishaus in Meschede am 11.11.2020 (v.l.n.r.): Landrat Dr. Karl Schneider, Vorsitzender des Fördervereins am Musikbildungszentrum (MBZ), Ulrich Bork, Fachbereichsleiter Kultur und Stellvertretender Vorsitzender des MBZ, Akademiedirektorin Antje Valentin sowie Ulrich Papencordt, Fachdienstleiter Kultur/Musikschule beim Hochsauerlandkreis und Leiter der Kreismusikschule (Fotografie: Carolin Fisch, Pressestelle Hochsauerlandkreis)

Zurück