Museumsgebäudeeinweihung in Grefrath mit SPLASH

Am Sonntag eröffnete der Kreis Viersen das neue Eingangsgebäude des Niederrheinischen Freilichtmuseums Grefrath mit Musik des Landesjugendensembles SPLASH: Perkussion NRW. Kulturstaatssekretär Bernd Neuendorf würdigte das Engagement des Kreises, der sich in einer Zeit der Haushaltsknappheit zu seinen Kulturstätten bekennt. Mit ermöglicht wird dies durch Unterstützung des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW, des Landschaftsverbands Rheinland, der Sparkassenstiftung Natur und Kultur Kreis Viersen, des Museumsvereins Dorenburg sowie der Gemeindewerke und der Sport und Freizeit gGmbh im Kreis Viersen. Landrat Peter Ottmann konnte mit Stolz bekannt geben, dass der Kreis den Kostenplan des Baus nicht nur eingehalten, sondern sogar leicht unterschritten hat.

SPLASH und Ralf Holtschneider, Künstlerischer Leiter von Splash neben Stephan Froleyks, belebten die neue Architektur durch die „Music for Pieces of Wood“ von Steve Reich, das filigrane „Caroussel“ von David Friedmann für Marimbaphon (Julia Degenhardt) und Vibraphon (Juliane Geissler) sowie die rasende Parforce „Kurzschluss“ von Silvia Ocougne: Mit Messern und anderen Klangerzeugern schlugen die jungen Schlagzeugerinnen und Schlagzeuger auf Zymbeln, dass es dem Publikum eine reine Freude war.

Jutta Eckenbach, Stellvertretende Vorsitzende der Landschaftsversammlung, und Bürgermeister Manfred Lommetz erläuterten die Ziele des Freilichtmuseums in der Kulturvermittlung. Manfred Lommertz fühlte sich von Steve Reichs Musik an den Klang der Webstühle erinnert, die einmal die Wirtschaft des Niederrheins prägten. Das Verklingen des Werks schien ihm für den Niedergang der Textilindustrie vor Ort zu stehen. Im Freilichtmuseum konnten die Besucher dann einen Webstuhl mit beeindruckender Mechanik in Aktion erleben.

Pfarrer Dr. Roland Scheulen und Pfarrer Michael Gallach weihten das neue Gebäude. Im anschließenden Museumsfest konnte sich jeder ein Bild vom Gebäude und der Arbeit des Museums machen. Die Architekten des neuen Eingangsgebäudes, Anne Rumetsch und Matthias Köppen, erläuterten Architektur und Bauweise des Gebäudes. Das Publikum besuchte das Spielzeugmuseum, den Tante-Emma-Laden, das Bienenhaus und das Pannekookenhuus. Sie hörten das Gitarrenorchester der Kreismusikschule Viersen, erlebten den Schmied und sein traditionelles Handwerk und ließen sich nach alter Art schminken.

rvz

Fotos: Perkussion im Freilichtmuseum. Splash spielt Steve Reichs "Music for Pieces of Wood" zur Einweihung des neuen Eingangsgebäudes im Freilichtmuseum Grefrath: Ralf Holtschneider, Juliane Geissler, Julia Degenhardt, Richard Münchhoff, Jan Lange, Fabian Schöttler. Splash spielt Sylvia Ocougnes "Kurzschluss", Grefrath 14.4.2013: Sebastian Gokus, Julia Degenhardt, Fabian Schöttler, Jan Lange, Richard Münchhoff und Juliane Geissler. Fotos: Eberhard Münchhoff, Bonn.

Ensemble-Leiter Ralf Holtschneider im Pädagogischen Raum des Museums.  Foto: LMR NRW.

Zurück