Navigation für Screenreader Zur Hauptnavigation springen | Zum Seiteninhalt springen | Zur Meta-Navigation springen | Zur Suche springen | Zur Fuß-Navigation springen

Landeswettbewerb "Jugend musiziert" NRW erstmals in Bonn

Zwischen 8. und 12. März werden etwa 1200 junge Musikerinnen und Musiker beim 50. Landeswettbewerb "Jugend musiziert" in Bonn zu Gast sein. Der Wettbewerb präsentiert sich im gewohnten Kategorienturnus. In diesem Jahr sind folgende Solokategorien ausgeschrieben: Streichinstrumente, Akkordeon, Percussion, Mallets und Pop-Gesang. Die Ensemblekategorien lauten: Duo Klavier und ein Blasinstrument, Klavier-Kammermusik, Vokal-Ensemble, Zupf-Ensemble, Harfen-Ensemble und „Alte Musik“. Zum Jubiläum werden bei den täglichen Ergebnisbekanntgaben Ehrengäste aus 50 Jahren Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ auftreten: Maria Kliegel (Violoncello), Michael Niesemann (Oboe, Blockflöte, Saxofon), Ralph Manno (Klarinette) und Danjulo Ishizaka (Violoncello).

Ein Übersichtszeitplan findet sich auf der Website des Wettbewerbs <link http: www.jugend-musiziert.org landeswettbewerbe nordrhein-westfalen.html>

www.jugend-musiziert.org/landeswettbewerbe/nordrhein-westfalen.html


Dort wird ab Ende Februar auch das detaillierte Programmbuch als Download bereitstehen.

"Jugend musiziert" ist seit 50 Jahren der Wettbewerb für das instrumentale und vokale Musizieren für Kinder und Jugendliche in Deutschland. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die zwischen 10 und 21 Jahre alt sind, haben sich in den Wettbewerben der 24 nordrhein-westfälischen Regionen für den Landeswettbewerb qualifiziert.

Der Wettbewerb "Jugend musiziert" NRW steht unter der Schirmherrschaft der Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW und wird regelmäßig vom Land Nordrhein-Westfalen und von den nordrhein-westfälischen Sparkassenverbänden sowie in diesem Jahr von der Stadt Bonn und der Sparkasse Köln-Bonn gefördert.