Junge Bläserphilharmonie NRW – Tourneestart gelungen

Fünf der insgesamt acht Konzerte sind gespielt. 55 jugendliche Musiker*innen und das gesamte Team, das die aufwändige Organisation der aktuellen NRW-Tournee zu leisten hat, sind glücklich. In einer intensiven Probenphase im Musikbildungszentrum Bad Fredeburg waren die Mitglieder der JBP in den Sommerferien zu hervorragenden Kammerensembles zusammengewachsen und haben jetzt in fünf Kurzkonzerten im Schlosshof Moers und beim Düsseldorf Festival gezeigt, dass sie auch in kleinen Besetzungen und mit großem Abstand überzeugen können.

Sommerliche Temperaturen hatten die Auftritte in Moers und Düsseldorf begünstigt. Während das Publikum im Schlosshof an runden Bistro-Tischen zusammen saß und die jungen Musiker*innen mit Schlosspark im Rücken ein schönes Bühnenbild abgaben, wanderten die Ensembles auf der Baustelle am Kö-Bogen II zwischen Baggern und Sandhaufen durch das spannende Terrain. Das Büro- und Geschäftszentrum soll noch in diesem Jahr offiziell eröffnet werden und die Teilnehmer*innen der Blasensembles spielten als Pioniere auf Balkonen, Rasenflächen und durch einen Schacht, in dem später die Rolltreppe hoch und runter fahren wird. Ohne die Einschränkungen in der Coronakrise wären die Veranstalter wohl nicht auf die Idee gekommen, auf einer Baustelle zu musizieren. Das Ergebnis hat gezeigt: alternative Konzertorte setzen ganz neue Klang- und Raumerlebnisse frei und so hat die Krise bei der JBP zu großer Kreativität geführt.

Ab jetzt gibt’s Konzerte indoor im besonderen Ambiente des Anneliese Brost Musikforum Ruhr in Bochum, in der Stadthalle Olpe und im WDR Funkhaus in Köln.

(Christina von Richthofen) 

Die nächsten Konzerttermine:
26. September, 19 Uhr im Anneliese Brost Musikforum Bochum
Richard Strauss: Wiener Philharmoniker Fanfare
Gustav Holst, arr. Chris Woods: Jupiter aus "Die Planeten“
Antonin Dvorak: Serenade für Bläser op. 44
Friedrich Gulda, Konzert für Cello und Blasorchester
Steve Reich: New York Counterpoint

Cello: Manuel Lipstein
Leitung: Tobias Schütte

Tickets: bochumer-symphoniker.reservix.de/p/reservix/group/349697

27. September, 17 Uhr in der Stadthalle Olpe
Richard Strauss: Wiener Philharmoniker Fanfare
Gustav Holst, arr. Chris Woods: Jupiter aus "Die Planeten“
Antonin Dvorak: Serenade für Bläser op. 44
Friedrich Gulda, Konzert für Cello und Blasorchester
Steve Reich: New York Counterpoint

Cello: Manuel Lipstein
Dirigent: Tobias Schütte
Tickets: Telefonisch unter 02761/83-1299

16. Oktober, 13 Uhr im WDR Funkhaus, Köln
Richard Strauss: Wiener Philharmoniker Fanfare
Chris Hazell: Three Brass Cats
Gustav Holst, arr. Chris Woods: Jupiter aus "Die Planeten“
Richard Strauss: Serenade in Es-Dur op. 7
Antonin Dvorak: Serenade für Bläser op. 44

Dirigent: Andreas Fellner

Weitere Infos gibt es hier: https://lje-nrw.de/termine.html

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen über den Landesmusikrat NRW.

Fotos von den Konzerten in Düsseldorf und Moers: Adrián Extremera Mayo, Anna Schlippe

Zurück