Jugend-musiziert-Förderpreise an Bağlama-Spieler

Am 1. Juni traten die besten Bağlama-Spieler der Jugend-musiziert-Landeswettbewerbe Nordrhein-Westfalen und Berlin beim Bundeswettbewerb in Essen an. Die Jury unter Vorsitz von Prof. Dieter Kreidler (Wuppertal) prämierte jeweils die Besten einer Altersgruppe und verlieh zwei Förderpreise des Rheinischen Sparkassen und Giroverbandes. Die mit jeweils 500 Euro dotierten Preise gingen an Murat Boztas aus Köln (geb. 1993) und an Ceyhan Akcura aus Berlin (geb. 1988).

Die beiden Virtuosen revanchierten sich bei der Preisverleihung im Rahmen eines Konzerts im Katakomben-Theater mit Werken von Erdal Erzincan und Orhan Gencebay. Dieter Kreidler und Christian de Witt, Leiter von Jugend musiziert NRW, überreichten die Preise und bekannten, wie herausragend sie diese und auch andere Ergebnisse dieses Bağlama-Wertungstags fanden.

Dass die Bağlama auch ein kammermusikalisches Ensemble-Instrument ist, bewies das Bağlama-Quartett, das die Musikschule Monheim bereits erfolgreich in den Wettbewerb "Folk+World Music" des Landesverbandes der Musikschulen in NRW und des Landesmusikrats NRW entsandt hatte. Aylin Koca, Özgür Can Cakar, Zardast Siydo und Deniz Safak Sari trugen anatolische Weisen in Bearbeitung von Koray Berat Sari vor.

 

Fotos: Murat Boztas, Köln, am 1. Juni im Katakomben-Theater Essen.

Ceyhan Akcura, Berlin, am 1. Juni in Essen.

Fotos: LMR NRW

Zurück