„Hänsel und Gretel“ mit dem Landesjugendorchester NRW in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Tanz Köln

Im Januar steht nach langer Zeit mal wieder eine Oper auf dem Programm des Landesjugendorchesters NRW. In den Weihnachtsferien wird in Nottuln der Orchesterpart zu Engelbert Humperdincks Märchenoper „Hänsel und Gretel“ geprobt. Dann kommen die Sängerinnen und Sänger der Rheinischen Opernakademie der Hochschule für Musik und Tanz Köln dazu. Die musikalische Gesamtleitung liegt bei Stephan E. Wehr. Die Oper wird inszeniert von Igor Folwill, Bühnenbild: Manfred Gruber und Kostüme: Angela Schütt.

Für die jungen Musikerinnen und Musiker der Landesjugendorchesters ist es eine spannende Erfahrung, eine Oper zu spielen. Hier kommen Musik und Szene zusammen. Sängerinnen und Sänger müssen begleitet werden und die Handlung durch die Musik getragen sein. Auch wenn die Musik Humperdincks mit ihren bekannten Melodien oft einfach klingt, sie ist keineswegs einfach zu spielen.

Vier Aufführungen finden im Konzertsaal der Kölner Hochschule statt:
Do. 31.1. 19.30 Uhr
Fr. 1.2. 19.30 Uhr
Sa. 2.2. 19.30 Uhr
So. 3.2. 16.00 Uhr

Karten können bestellt werden unter Reservierungen@hfmt-koeln.de 

(Harriet Oelers)

Zurück