Ehrenamtspreis Kultur

Ministerpräsident Rüttgers und Kulturstaatssekretär Grosse-Brockhoff zeichnen das Ehrenamt aus

Erstmals verliehen Ministerpräsident Jürgen Rüttgers und Kulturstaatssekretär Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff den Preis für das kulturelle Ehrenamt "Der Dank " Ehrensache Kultur". Eine der Auszeichnungen ging an die Kölner DJ-Initiatorin Michelle Scherka, die der Landesmusikrat NRW nominiert hatte.

In der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik in Bonn kamen am 20. Januar vierhundert Gäste und Medienvertreter zusammen, um der Auswahl unter den jeweils ersten dreien jeder Kategorie beizuwohnen. Jeweils ein Preis in den Kategorien "Erhalten", "Erfinden" und "Erleben" in Höhe von 5.000 Euro wurde vergeben. In der Kategorie "Erleben" teilten sich den Preis Michelle Scherka mit ihrem Projekt "reifeprüfung" und der Musikverein Heddinghause für seine Jugendarbeit.

Michelle Scherka, hauptberuflich Sachbearbeiterin bei HDI-Gerling, engagiert sich in der Freizeit für junge DJs und organisiert Begegnungen und den Wettbewerb "reifeprüfung", der jungen DJs eine Plattform bietet und ein junges Publikum mit dem vertraut macht, was Künstler in ihren Werkstätten entwickeln. Michelle Scherka will junge Talente fördern, begeistern, in die Clubszene begleiten und mit anderen Kreativen zusammenführen.

Der Landesmusikrat NRW förderte den Wettbewerb und nominierte sie auch für den Preis. Für 2009 wird er eine Kooperation zwischen dem Landeswettbewerb Jugend musiziert NRW und der "reifeprüfung" eingehen.

"reifeprüfung" hat bislang zweimal stattgefunden, am 25. Januar 2008 im Kölner Club "Lauschgift" und am 18. April 2008 im Club "Blumengold". Die Ansprache der jungen DJs und Musikfreunde erfolgte überwiegend über Online-Multiplikatoren, vor allem über MySpace-Sites von international gewonnenen DJs und über die Szene-Zeitschrift "partysan". Auf den Aufruf zum ersten Wettbewerb hin sandten 140 DJs eine Bewerbung ein, für den zweiten waren es schon 170. Die vierköpfige Jury ließ jeweils sieben DJs in die öffentliche Endrunde, darunter war immerhin eine weibliche Künstlerin. Der erste Wettbewerb wurde von ca. 250 Interessierten besucht, der zweite von ca. 350 Teilnehmern.

Die andere Hälfte des Preises in der Kategorie "Erleben" erhielt der Musikverein Heddinghausen, Nümbrecht, für seine intensive und ehrenamtliche Jugendarbeit. Zurzeit bildet er 95 Kinder und Jugendliche in vier Alters- und Leistungsstufen musikalisch in Theorie und Praxis aus. Er beginnt bereits mit Kindern im Kindergartenalter. Die weiteren drei Leistungsstufen führen die Jugendlichen ins Jugendorchester und schließlich ins Konzertorchester.

Der Verein stellt die Instrumente kostenlos zur Verfügung, wie auch die gesamte Jugendarbeit ehrenamtlich und kostenlos durch die Musikerinnen und Musiker des Vereins erfolgt. Diese werden intern, aber auch durch externe professionelle Ausbildungsgänge auf ihre Aufgaben vorbereitet. Die Finanzierung erfolgt durch bezahlte Konzertauftritte und Spenden.

Fotos:
1. Verleihung des Ehrenamtspreises an Preisträgerin Michelle Scherka durch Ministerpräsident Jürgen Rüttgers. Rechte: Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen / Fotograf: Markus Nass.

2. Ministerpräsident Jürgen Rüttgers und Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff überreichen den Preis an Michelle Scherka und den Musikverein Heddinghausen. Rechte: Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen / Fotograf: Markus Nass.

Zurück