Navigation für Screenreader Zur Hauptnavigation springen | Zum Seiteninhalt springen | Zur Meta-Navigation springen | Zur Suche springen | Zur Fuß-Navigation springen

„Dritter Lebensabschnitt“ beim Musikschulkongress

Fragen des aktiven Musizierens im Alter beschäftigen zunehmend Musikinstitutionen, Musikpädagogen, Chöre und Musikvereine. Da Veranstaltungen zu dem Thema in Deutschland aber bislang nur punktuell durchgeführt werden, lohnt sich für Interessierte manchmal auch eine etwas weitere Anreise. So bietet der Verband deutscher Musikschulen bei seinem diesjährigen Kongress vom 20. bis 22. Mai 2011 im Congress Centrum Mainz (CCM) auch Arbeitsgruppen zum Themenbereich „Dritter Lebensabschnitt“ an. Dort trifft man auf einige der noch nicht sehr zahlreichen Fachleute auf diesem Gebiet:

Prof. Barbara Metzger, Professorin für Elementare Musikpädagogik an der Musikhochschule Würzburg, referiert zum Thema „Interagieren und Aktivieren – Elementares Musizieren mit älteren Menschen“ (Freitag, 20.05., 15.00-16.30 Uhr).

Prof. Dr. Theo Hartogh und Prof. Dr. Hans Hermann Wickel, Professoren für Musikpädagogik an der Universität Vechta bzw. an der Fachhochschule Münster, referieren zum Thema „Unterricht und Angebote für Senioren an der Musikschule“ (Freitag, 20.05., 17.00-18.30 Uhr).

Prof. Werner Rizzi, Professor für Allgemeine Musikerziehung an der Folkwang Universität der Künste in Essen und Mitglied im Präsidium des Landesmusikrats NRW, spricht unter dem Motto „Bin ich schon Senior oder noch erwachsen …?“ über Aspekte des Singens im höheren Alter (Samstag, 21.05., 9.00-10.30 Uhr).

Prof. Wolfhagen Sobirey, Mitglied im Bundesvorstand des Verbands deutscher Musikschulen und bis 2008 Direktor der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg, wirbt für einen „2. Aufruf – Musik(schul)angebote für alte und sehr alte Menschen“ (Samstag, 21.05., 16.30-18.00 Uhr).

Weitere Informationen zu den Arbeitsgruppen sowie zu den weiteren Veranstaltungen im Rahmen des Musikschulkongresses und zur Anmeldung beim VdM finden Sie unter:

<link http: www.musikschulen.de projekte musikschulkongress index.html>

www.musikschulen.de/projekte/musikschulkongress/index.html

Der Landesmusikrat NRW hat bei seiner letzten Mitgliederversammlung im September 2010 „Musik und Alter“ als neuen Themenschwerpunkt gewählt. Dabei geht es auch um die Weiterentwicklung von Neuansätzen der musikalischen Bildung sowie deren institutionelle Verankerung. So recherchiert der Landesmusikrat in Zusammenarbeit mit dem Landesverband der Musikschulen seniorenspezifische Angebote von Musikschulen und Volkshochschulen in NRW und misst der fachlichen Arbeit von Musikschulen, Vereinen und ihren Verbänden besondere Bedeutung zu.