Navigation für Screenreader Zur Hauptnavigation springen | Zum Seiteninhalt springen | Zur Meta-Navigation springen | Zur Suche springen | Zur Fuß-Navigation springen

“Composer in Residence“ in Frankfurt am Main: Archiv Frau und Musik vergibt Arbeitsstipendium

Das Archiv Frau und Musik vergibt in Kooperation mit dem Institut für zeitgenössische Musik (IzM) der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK Frankfurt am Main) 2015 wieder ein 3-monatiges Arbeitsstipendium. Bewerben können sich Komponistinnen aller Altersstufen und Nationalitäten. Die Auswahl trifft eine fachkundige Jury. Die während des Aufenthalts entstehende Komposition soll ein kammermusikalisches Werk sein.

Der Aufenthalt beginnt mit einer Vorstellung der Stipendiatin in öffentlichem und angemessenem Rahmen und endet mit einer Uraufführung eines ihrer Werke. Die Komponistin erarbeitet hierfür mit Studierenden der HfMDK Frankfurt am Main ein oder mehrere Werke, die im Abschlusskonzert am 16. Juli 2015 zur Aufführung gebracht werden. Der Hessische Rundfunk übernimmt die Medienpartnerschaft.

Der Komponistin wird ein kostenfreier Wohnraum in den hoffmanns höfen, Frankfurt, ein Monatsticket für die Frankfurter Verkehrsbetriebe sowie ein monatlicher Stipendienbetrag in Höhe von 750,- € zur Verfügung gestellt, um in Frankfurt leben und arbeiten zu können. Die Reisekosten der Stipendiatin werden bis zu 400,- € getragen.Während des Arbeitsstipendiums findet ein Werkstattgespräch in Kooperation mit dem IzM statt. Der 3-monatige Aufenthalt findet vom 1. April 2015 bis zum 30. Juni 2015 statt.

Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2014. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weitere Informationen: <link http: www.archiv-frau-musik.de cms archives composer-in-residence-internationales-arbeitsstipendium-fuer-komponistinnen-4>

www.archiv-frau-musik.de/cms/archives/composer-in-residence-internationales-arbeitsstipendium-fuer-komponistinnen-4