Barrierefreiheit: Was die Kultur vom Sport lernen kann (2.12., 10.30-13.00 Uhr, K 20 Düsseldorf)

„Kultur für alle“ ist das Leitprinzip der gemeinnützigen Kulturliste Düsseldorf, die seit 2012 Menschen mit geringen finanziellen Mitteln in Düsseldorf und Umgebung den kostenfreien Besuch von Kultur- und Sportveranstaltungen ermöglicht.

Um Gäste mit Seh-, Hörbehinderungen und Mobilitätseinschränkungen besser zu orientieren, hat die Düsseldorfer Kulturliste im Sommer 2021 einen umfangreichen Wegweiser Barrierefreiheit erstellt. Auf über 80 Seiten werden gebündelt Informationen zu Barrieren und Barrierefreiheit an rund 40 Düsseldorfer Kultureinrichtungen zusammengetragen, die in der Öffentlichkeitsarbeit der Kulturorganisationen bislang größtenteils fehlen.

Eine Erkenntnis der Arbeit am Wegweiser ist, dass der Sportbereich aktuell den Kunst- und Kulturbereich in Sachen Barrierefreiheit überflügelt. Was der Kulturbereich vom Sport lernen kann, ist Thema dieser Veranstaltung.

Zielgruppe der Veranstaltung sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kultureinrichtungen aller Sparten sowie kommunaler Kulturverwaltung in NRW, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kulturlisten, kulturinteressierte Menschen mit Behinderung.

Wann: 02.12.2021
Art: Präsentation und Gespräch
Wann: Do, 2.12.2021
Uhrzeit: 10:30 bis 13:00 Uhr
Wo: Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K20 (Arena), Grabbeplatz 5, 40213 Düsseldorf
Sprache: Deutsche Gebärdensprache und Deutsche Lautsprache. Die Veranstaltung wird durch Gebärdensprachdolmetscher:innen unterstützt.
Teilnahmegebühr: kostenfrei
Anmeldeschluss: 17.11.2021

Ein Angebot von kubia – dem Kompetenzzentrum für Kulturelle Bildung im Alter und Inklusion. Weitere Informationen und Anmeldung auf der kubia-Website:

ibk-kubia.de/angebote/fortbildung/barrierefreiheit-was-die-kultur-vom-sport-lernen-kann/

Zurück