“At Home Together” – JJO NRW präsentiert seine neue CD

Mit einem Releasekonzert am 24. September stellt das JugendJazzOrchester NRW seine neue CD vor. Spielort ist das Maschinenhaus Essen der Zeche Carl in Altenessen, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, das hierzu eigens angemietet wird.

Auszug aus dem Covertext des Tonträgers:

„At Home Together beschreibt in Anlehnung an den bekannten Jazzstandard “Alone Together“ aus dem Jahre 1932 das Zusammengehörigkeitsgefühl in Zeiten einer Pandemie, in der das präsente Zusammenspiel nicht möglich ist. Und doch entstand ein gemeinsames Werk, zu dem jedes Mitglied des Orchesters seinen Beitrag geleistet hat, vorbereitet und aufgenommen zu Hause, zusammengefügt im Tonstudio.

Die zahlreichen Onlinemeetings im Vorfeld der Produktion haben dazu beigetragen, den Kontakt aller Beteiligten zu pflegen, insbesondere aber zu verdeutlichen: „Ihr seid nicht allein“. Gleichwohl besteht der gemeinsame dringende Wunsch, wieder in Präsenz miteinander zu spielen und das Publikum live mit Spielfreude zu begeistern.“

Das Projekt wurde unterstützt von der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt.

Konzert 20:00, Einlass 19:00
Ticket: 13,00 €, Ermäßigung 8,00 €
Kein Vorverkauf, Tickets nur an der Abendkasse nach vorheriger Reservierung unter Angabe der persönlichen Kontaktdaten unter info-NOSPAM-jjonrw.de erhältlich.
Coronabedingt kann nur eine begrenzte Publikumszahl zugelassen werden.

3G-Nachweispflicht - Einlass/Zutritt für jede Veranstaltung ist nur möglich mit:
(1) zertifiziertem Negativ-Antigentest (max. 48 Stunden alt; kein Selbsttest) oder
(2) vollständigem Impfschutz (mind. 14 Tage nach zweiter Impfung) oder
(3) Nachweis über eine CoVid-Genesung (positiver PCR-Test mind. 28 Tage alt, höchstens 6 Monate, oder amtl./ärztliche Bescheinigung darüber). Die jeweiligen Nachweise müssen zusammen mit dem Personalausweis am Einlass vorgezeigt werden.

Bei Schülerinnen und Schülern wird der Immunisierungs- oder Testnachweis durch eine Bescheinigung der Schule ersetzt.
Es besteht Maskenpflicht bis zum Einnehmen des Sitzplatzes.

(Thomas Haberkamp)

Zurück