Armin Laschet kündigt neues Stipendienprogramm für Künstlerinnen und Künstler in NRW an

Die NRW-Regierung will Künstler in der Corona-Krise weiter unterstützen. Das Stipendienprogramm zur Unterstützung von Künstlern solle fortgesetzt werden, sagte NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Dienstag vor Journalisten in Düsseldorf. «Kultur ist existenziell auch für das Leben der Menschen.» Der Erhalt des kulturellen Lebens in NRW sei ihm wichtig.

Für das Stipendienprogramm hatte die Landesregierung vergangenes Jahr 105 Millionen Euro für insgesamt 15 000 Stipendien bereitgestellt. Kulturrat NRW und Landesmusikrat NRW haben sich in den vergangenen Wochen in vielen Gesprächen mit dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW und mit der Landeskulturpolitik für ein neues Stipendienprogramm eingesetzt. Die Not ist unter den Musikerinnen und Musikern der freien Szene in einer Zeit der Veranstaltungsverbote groß. Bei vielen von ihnen führt die Verschiedenartigkeit ihrer Einkünfte aus mehreren Quellen dazu, dass sie ihre Verluste nicht in einer Weise  nachweisen können, die von den vom Bundeswirtschaftsministerium geprägten Hilfsprogrammen für Soloselbständige akzeptiert würde.

Zurück