Navigation für Screenreader Zur Hauptnavigation springen | Zum Seiteninhalt springen | Zur Meta-Navigation springen | Zur Suche springen | Zur Fuß-Navigation springen

396 Kinder und Jugendliche fahren zum Bundeswettbewerb Jugend musiziert

Der 48. Landeswettbewerb "Jugend musiziert" ging am Dienstag in Münster zu Ende. Fünf Tage voller Musik, voller Konzentration und Spannung.

Das Niveau der einzelnen Vorträge war auch in diesem Jahr wieder sehr hoch, wie an der Zahl der zum Bundeswettbewerb weitergeleiteten Teilnehmerinnen und Teilnehmer abzulesen ist. Insgesamt können 396 Kinder und Jugendliche aus Nordrhein-Westfalen zwischen dem 10. und 17. Juni am Bundeswettbewerb in der Musikregion Neubrandenburg-Neustrelitz teilnehmen.

Dieser Landeswettbewerb war aber auch ein Wettbewerb der ganz Jungen. Die Altersgruppe II, die zehn- bis zwölfjährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, war besonders zahlreich vertreten. Nach übereinstimmenden Auskünften der verschiedenen Jurys war es aber nicht nur die Quantität, sondern vor allem die Qualität, die auch in allen Kategorien dieser Altergruppe überzeugte. Für diese Kinder ist der Landeswettbewerb die letzte Stufe, sie werden noch nicht zum Bundeswettbewerb weitergeleitet.

Die neuen Kategorien, wie Gitarre (Pop) und Drumset etablierten sich im Wettbewerb und wurden von Teilnehmern und Publikum sehr gut angenommen.

Eine besonders bemerkenswerte Entwicklung zeigt sich in der Kategorie Ensembles für zeitgenössische Musik. Nicht nur, dass hier eine große Zahl von Ensembles antrat, auch sind hier anlässlich des Wettbewerbs Kompositionen entstanden. So wurde zum Beispiel ein Werk speziell für Schlagwerk und Sopran komponiert.  (<link http: www.youtube.com>

www.youtube.com/watch

)

Alle Ergebnisse des Wettbewerbes finden Sie hier:  <link http: www.jugend-musiziert.org landeswettbewerbe nordrhein-westfalen ergebnisse.html>

www.jugend-musiziert.org/landeswettbewerbe/nordrhein-westfalen/ergebnisse.html

 

Die Podcasts aus diesem Jahr finden Sie hier: <link http: www.youtube.com user a>

www.youtube.com/user/akdkoeln