Musical Life in Germany: Buchpublikation des miz zum Musikleben in Deutschland jetzt auch auf Englisch

Mit seinem reichen kulturellen Erbe und einer lebendigen Musikszene ist Deutschland ein Land der Musik. Millionen Menschen singen in Chören oder spielen ein Instrument; Hunderte Musiktheater, Orchester, Ensembles und Bands sorgen für ein enorm dichtes Angebot. Auf 620 Seiten bündelt das Deutsche Musikinformationszentrum (miz) in seiner neuen Buchpublikation Hintergrundwissen und Daten zur Musikkultur in Deutschland - nach der deutschsprachigen Veröffentlichung im Jahr 2019 nun auch auf Englisch. "Musical Life in Germany" umfasst 22 Beiträge namhafter Autorinnen und Autoren aus Wissenschaft, Kulturpolitik und Musikpraxis. Das Themenspektrum reicht von der musikalischen Bildung und Ausbildung über das Amateurmusizieren und die professionelle Musikausübung bis hin zur Musikwirtschaft.

Zu lesen ist, unter welchen Bedingungen Konzerthäuser, Musiktheater und Museen arbeiten, welche Rolle die Musik im Rundfunk spielt, wie sich die Anforderungen bei der musikalischen Berufsausbildung verändert haben, unter welchem finanziellen Druck freie Ensembles arbeiten und wie sich die einzelnen Branchen der Musikwirtschaft entwickeln. Mehr als 50 Statistiken und topografische Darstellungen sowie zahlreiche QR-Codes mit Verlinkungen auf weiterführende Quellen sorgen für einen detaillierten Einblick in die einzelnen Themenbereiche.

Das miz freut sich, das Buch jetzt auch auf Englisch anbieten zu können und damit nach langer Zeit wieder ein Informationskompendium für ausländische Interessierte zum Musikleben in Deutschland bereitzustellen. Sämtliche Inhalte werden mittelfristig auch online unter www.miz.org veröffentlicht.

Maßgeblich unterstützt wurde die Publikation durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM). Zu Ihrer Information finden Sie im Anhang unsere Pressemitteilung, die heute in sechs verschiedenen Sprachen an zahlreiche internationale Medienvertreter versendet wurde. "Musical Life in Germany" wird nun weltweit verbreitet und in Einrichtungen des Musiklebens wie auch Kulturinstitutionen und politischen Gremien gelesen. Wir freuen uns, Ihnen ein persönliches Exemplar demnächst mit der Post zu senden. Ich wünsche Ihnen schon jetzt eine anregende Lektüre und hoffe, dass Ihnen das Ergebnis unserer Arbeit gefällt.

http://www.miz.org

Zurück