. .

reifeprüfung

Auch 2015 hat der Landesmusikrat NRW zusammen mit Michelle Scherka den DJ-Contest Reifeprüfung veranstaltet. DJ’s im Alter zwischen 16 und 27 Jahren konnten sich mit einem Mix bewerben. Mitmachen konnte jeder DJ, der:
 - mit Vinyl (inkl. Timescratching/ ohne Autobeatmatching) und/oder CDs auflegt;
 - mit Vinyl/Cd mit Autobeatmatching (Midicontroller including live-Hardware (z.b.Machine) auflegt;
 - mit einem Controller und einem Computer auflegt;
 - zwischen 16 und 27 Jahre alt ist;
 - seinen Wohnsitz in NRW hat.

Die sechs ausgewählten DJs traten am 21. November 2015 im Club Zimmermanns, Köln, an, um mit ihren Grooves die Jury zu überzeugen, vgl. Bericht unter:

http://www.lmr-nrw.de/aktuell/detail/nachrichten/nelson-morais-aus-bielefeld-gewann-den-dj-contest-reifepruefung/

Die Reifeprüfung wurde 2007 ins Leben gerufen, um junge talentierte Nachwuchs-DJs zu unterstützen und ihnen eine regelmäßige Plattform zu bieten. Neben dem jährlichen Contest, bei dem sich ca. 150 Nachwuchs-DJs aus ganz NRW bewerben, fördert die Reifeprüfung die jungen Künstler auch außerhalb des Wettbewerbes. Durch Kooperationen mit Veranstaltern und Klubs bekommen die DJs die Gelegenheit sich auf diversen Veranstaltungen zu etablieren. Die Reifeprüfung trägt dazu bei, dass das DJing als Kunstform anerkannt wird. Die Nachwuchs-DJs zeigen in ihren Showcases verschiedenen Techniken, bauen den Sound neu zusammen und lassen aus den einzelnen Tracks im Set etwas Neues entstehen.

Der Landesmusikrat engagierte sich 2006 zunächst unter dem Label "rillengrillen" im Bereich der DJs. Die DJ-Wertung des Landeswettbewerbs Jugend musiziert fand 2006 im Studio 672 Köln, 2007 in der Heldenbar des Essener Schauspielhauses und 2008 im Jovel Konto Münster statt. 2009 fusionierte rillengrillen mit dem Kölner Wettbewerb reifeprüfung; der neu formierte Wettbewerb zog in den Kölner Sensor Club und blieb auch in den nächsten Jahren in der Domstadt.

"rillengrillen" 2007, Foto: LMR NRW