. .

Frau und Musik

Landesmusikrat NRW
Dr. Heike Stumpf
Klever Str. 23
40477 Düsseldorf
Tel.: 02 11 /86 20 64-19
Fax: 02 11 /86 20 64-50 oder -51
E-Mail: h.stumpf(at)lmr-nrw.de

Auch im Musikleben hängt die Verteilung der Geschlechter von verschiedenen Rollen und Erwartungen ab. Zwar haben Frauen in den letzten Jahren bei vormals als unweiblich geltenden Orchesterinstrumenten wie Blechbläsern oder den tiefen Streichern aufgeholt und auch vermehrt Solokarrieren als Instrumentalistinnen angestrebt, doch gibt es immer noch Bereiche, die auffallend männlich dominiert sind: Komposition und Dirigieren, aber auch der Jazz und die Rockmusik, wenn man Sängerinnen nicht berücksichtigt.

Seit 1998 führt der Landesmusikrat NRW Frauenförderprojekte für das Kulturministerium, seit 2005 für die Staatskanzlei durch. Ausgangspunkt war ein Hearing in der Hochschule für Musik Köln, bei dem die Situation von Dirigentinnen, Komponistinnen und Instrumentalistinnen näher beleuchtet wurde. Ein Frauenanteil in den Bereichen Komposition und Dirigieren bei etwa 4 %, im Solobereich Instrumentalspiel bei 17 % und im Orchesterbereich bei 24 % zeigte den Handlungsbedarf.

Zum einen hat der Landesmusikrat seitdem aus Landesmitteln zahlreiche Konzerte unterstützt, bei denen Werke von Komponistinnen aufgeführt wurden. Zum anderen wurde der Nachwuchsbereich durch eine CD-Reihe mit jungen Instrumentalsolistinnen, Kompositionsworkshops für Mädchen und junge Frauen sowie seit 2007 durch einen Remix- und einen Improvisationsworkshop gefördert. Gefördert wurden bislang folgende Projekte: