. .

 

NRW Kultursekretariat
Friedrich-Engels-Allee 85
42285 Wuppertal
Tel.: 02 02 / 5 63 68 03
Fax: 02 02 / 89 91 19
E-Mail: NRW Kultursekretariat

Zur Homepage des NRW Kultursekretariats ...

Das NRW Kultursekretariat ist eine öffentlich-rechtliche Initiative von 21 großen Städten und einem Landschaftsverband in NRW. Das NRW Kultursekretariat wird anteilig von den Kommunen finanziert und erhält seine Projektmittel überwiegend vom Ministerpräsidenten des Landes NRW. Seit mehr als 30 Jahren unterstützt und ergänzt, vernetzt und vermittelt das NRW Kultursekretariat als initiative Drehscheibe im "Land der Städte" und weit über seine Grenzen hinaus. Ein engagiertes Team aus festen und freien Mitarbeitern bringt Kulturmacher und -interessierte zum Erfahrungsaustausch zusammen, um gemeinsam herausragende Kulturaktivitäten zu initiieren, Talente zu entdecken und Potenziale abseits von marktgängiger Verbindlichkeit zu befördern. Immer mit dem Ziel, zu ermöglichen, was andernorts wegfällt.

Innerhalb des Netzwerks pop NRW stiftet das NRW KULTURsekreteriat den popUP NRW-Preis als Förderpreis für vielversprechende Nachwuchsbands, der mit über 10.000 Euro dotiert ist und in verschiedenen Kategorien vergeben werden kann. pop NRW ist ein fein aufeinander abgestimmtes Angebot aus Workshops, Auftrittsmöglichkeiten, Awards sowie Coachings durch professionelle Trainer und verbindet somit vielfältige Ansätze der Struktur-, Projekt- und Bestenförderung miteinander. Es ist ein durchgängiges modulares Förderprogramm, welches ambitionierte Musiker unterstützt und ihnen die Möglichkeit gibt, über ihre regionalen Grenzen hinaus zu konkurrieren sowie bestenfalls im Ausland zu bestehen. Möglich wird pop NRW durch das Kulturministerium NRW, den Landesmusikrat NRW und das NRW KULTURsekretariat. Hinzu kommen Popförderer aus den Regionen Hagen, Ostwestfalen-Lippe, Bochum und Köln.

Von 2011 bis 2013 kooperierten das NRW-Kultursekretariat und der Landesmusikrat NRW im Musikvermittlungsprojekt "Haste Töne" des Kultursekretariats. In nordrhein-westfälischen Schulklassen komponierten Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer mit etablierten Komponisten und Ensemble-Musikern ihre Musik. Im Schuljahr 2011/2012 wurden die entstandenen Werke vom Jugendensemble Studio musikFabrik im Konzerthaus Dortmund realisiert. Das Ensemble wird von der musikFabrik und dem Landesmusikrat NRW getragen. Im Schuljahr 2012/2013 nahmen 11 Schulen aus ganz NRW teil. Wieder komponierten Musiklehrer und Schüler gemeinsam die eigene, neue Musik und entwickeln dabei experimentelle Ausdrucksformen – unterstützt von namhaften Komponistinnen und Komponisten: Brigitta Muntendorf, Oxana Omelchuk, Gerhard Stäbler, David Graham und Stefan Hakenberg begleiteten als Coaches den kreativen Nachwuchs mit Ratschlägen, kritischen Anmerkungen und kompositionstechnischen Tricks. Realisiert wurden die Werke diesmal vom Jugendzupforchester NRW und zusätzlichen Musikern der Duisburger Philharmoniker. Das Landesjugendensemble wird vom Bund deutscher Zupfmusiker NRW und dem Landesmusikrat NRW getragen. Nach einer öffentlichen Werkstatt im Festival Ensemblia Mönchengladbach Mai 2013 erklangen die Arbeiten im Rahmen eines öffentlichen Abschlusskonzertes am 15. Juli 2013 im Duisburger Opernhaus.