. .

Studio Musikfabrik: Jugendensemble für Neue Musik

Studio Musikfabrik:
Jugendensemble für Neue Musik
des Landesmusikrats NRW
c/o Musikfabrik | Ensemble für Neue Musik
Im MediaPark 7  | 50670 Köln
Tel.: 0221 / 7194 7194 0 | Fax 0221 / 7194 7194 7
E-Mail:  Musikfabrik(at)Musikfabrik.eu
Projektmanagerin: Leonie Höttges
E-Mail: Leonie.Hoettges(at)Musikfabrik.eu

in Kooperation mit

Landesmusikrat NRW e.V.
Klever Str. 23
40477 Düsseldorf
Tel.: 02 11 / 86 20 64-0
Fax: 02 11 / 86 20 64-50 oder -51
E-Mail: info(at)lmr-nrw.de

Zur Homepage des Studio Musikfabrik: Jugendensemble für Neue Musik des Landesmusikrats NRW

Ensemblemitglieder und Musiker der Musikfabrik spielen Terrry Rileys "In C" am 05.12.09 im Kölner Studio der Musikfabrik (Foto: LMR NRW)

In einem Pilotprojekt brachte der Landesmusikrat NRW zu Beginn des Jahres 2006 das "LandesJugendEnsemble für Neue Musik" auf den Weg, gemeinsam mit dem Landesmusikrat, nun betreut durch die 'Musikfabrik. Herausragende Teilnehmer von "Jugend musiziert" machen hier unter fachkundiger Anleitung wichtige Erfahrungen mit zeitgenössischer Musik. Als eine besondere Herausforderung betrachtet es der musikalische Nachwuchs, in einem Ensemble zu spielen, in dem alle Instrumente – auch die Streicher – solistisch besetzt sind. Seit 2009 coachen die Musiker der Musikfabrik ihre jungen Kollegen – als 'Studio Musikfabrik' – und bereiten Kammermusik und Ensemblemusik vor.

Zusammen mit den Komponisten erarbeitete das Ensemble 2009 zwei Uraufführungsprogramme für die Ensemblia Mönchengladbach und trat unter anderem in der Kölner Philharmonie und der Tonhalle Düsseldorf auf. Im Zuge der Ruhrtriennale 2010 übernahm das Ensemble "Studio Musikfabrik" die musikalische Gestaltung der Oper "Gisela" von Hans Werner Henze, welche in einer spektakulären Inszenierung in der Maschinenhalle Zeche Zweckel in Gladbeck uraufgeführt wurde. Das Opernprojekt stand im Mittelpunkt der im Rahmen des Projekts "Neue Musik für eine Metropole" Hans Werner Henze gewidmeten Veranstaltungen und sorgt bereits seit Anfang des Kulturhauptstadt-Jahres für enormes mediales Interesse. 2010 haben Carl Rosman – Klarinettist der Musikfabrik – und Dirk Wietheger – Cellist der Musikfabrik – die Einstudierung der Stücke mit den jungen Musikern übernommen.

"Studio Musikfabrik: Jugendensemble für Neue Musik des Landesmusikrats NRW" wird durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert sowie projektweise durch weitere Kooperationspartner.