. .

Silberne Stimmgabel des Landesmusikrats

Seit 2004 verleiht der Landesmusikrat NRW im Rahmen seiner Mitgliederversammlung jährlich die "Silberne Stimmgabel" als Auszeichnung für besondere Verdienste um das Musikleben in NRW.

Bisherige Preisträger:

  • Ulrich Schmidt (2004)
  • Fritz Pleitgen (2005)
  • Dr. Oliver Scheytt (2006)
  • Wolfgang Niedecken (2007)
  • Dr. Karlheinz Bentele (2008)
  • Lars Vogt (2009)
  • Frank Peter Zimmermann (2010)
  • Gerhart R. Baum (2012)
  • Dr. Alfred Wendel (2013)
  • Dr. Susanne Schulte (2014)
  • Markus Stenz (2015)
  • Prof. Dr. Irmgard Merkt (2016)
  • Markus Stockhausen (2017)

 

Meldung v. 16.9.17

Markus Stockhausen erhielt am 16. September die "Silberne Stimmgabel des Landesmusikrats NRW" aus der Hand von Reinhard Knoll, dem Präsidenten des Dachverbands. In der Düsseldorfer Johanneskirche waren Delegierte des Landesmusikrats und viele Freunde der Musik von Markus Stockhausen zusammengekommen. Reinhard Knoll führte aus, dass die Silberne Stimmgabel, die zum 13. Mal verliehen wurde, der musikalischen Innovationskraft Stockhausens und dem unbeirrten Festhalten an seiner friedenstiftenden Mission gilt.

Dr. Bernd Hoffmann (WDR3) erläuterte in seiner Laudatio: "Er ist ein musikalischer Grenzgänger, der die kanonisierten Schranken des Jazz mit seiner Kunst der Improvisation längst verlassen hat... Markus Stockhausen hat zahlreiche Spuren hinterlassen und durch seine Intuition verschiedene Musikszenen des Landes befruchtet."

Stockhausen bedankte sich mit Worten und musikalisch: Er spielte zusammen mit Alireza Mortazavi, einem Santurspieler, improvisierte Duos, die vor allem durch leise Nuancen aufhorchen ließen. Stockhausen verarbeitet die Impulse von Musikern und von Instrumenten anderer Kulturen zu Kompositionen, in deren offenen Räumen kulturenverbindende melodische Kunstwerke entstehen. Dies auch im Rahmen einer Septett-Besetzung:

Am Abend des 16. September realisierte sein Ensemble einen Kompositionsauftrag des Landesmusikrats NRW im Rahmen des "Düsseldorf Festivals". Stockhausen und Mortazavi trafen den Sänger Rabih Lahoud aus dem Libanon, die niederländische Klarinettistin Tara Bouman, den indischen Sitarspieler Hindol Deb, den Perkussionisten Bodek Janke und den Pianisten Jarry Singla.

Die neuen Kompositionen innerhalb seiner Serie "Eternal Voyage" fasst Stockhausen aus Anlass der Auszeichnung unter dem Titel "Silver Suite" zusammen. Der berührende und oft euphorische Impetus der sieben Musiker riss das Publikum des "Düsseldorf Festivals" mit. Zugabe auf Zugabe forderte es, die letzte spielte Stockhausen solo, eine Kantilene mit klarem Ton und eindringlicher Botschaft. Die Redaktion Jazz&Musikkulturen von WDR3 sendete das Konzert live, der Kompositionsauftrag an Markus Stockhausen wurde vom Kulturministerium in NRW gefördert.

rvz

Das Konzert ist noch einen Monat lang über den WDR3-Konzertplayer nachzuhören:

http://konzertplayer.wdr3.de/jazz-and-more/konzert/wdr-3-konzert-16092017/


Foto: Reinhard Knoll (rechts) zeichnete Markus Stockhausen am 16. September 2017 in der Düsseldorfer Johanneskirche mit der Silbernen Stimmgabel des Landesmusikrats NRW für besondere Verdienste um das Musikleben in NRW aus. Foto: Thomas Ahrendt, studio157.de