World Percussion Academy, 14.- 20. Juli, Landesmusikakademie NRW

Percussion pur: In der World Percussion Academy vom 14. bis 20. Juli 2019 an der Landesmusikakademie NRW in Heek dreht sich alles um die aktive Beschäftigung mit dem Thema Percussion in seiner schier unbegrenzten Vielfalt. Es werden alle Arten von Trommeln und Rhythmusinstrumenten eingesetzt, und die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, sich den verschiedensten musikalischen Einflüssen von Afrika über Brasilien bis hin zu Irland zu widmen. Vom Anfänger bis zur Könnerin – alle Teilnehmenden werden in ihren Stärken gefordert und gefördert. Rhythmische Grundkenntnisse und erste Erfahrungen sind erwünscht, aber nicht Voraussetzung.

Die Künstlerische Leitung der World Percussion Academy liegt in den Händen von Prof. José J. Cortijo, Musikhochschule Mannheim, dessen Spezialgebiet die Small Percussion ist. Weitere Dozenten sind: Billy Nankouma Konaté (Djembé) mit afrikanischer Percussion, Dudu Tucci mit brasilianischer Percussion, Martin Verdonk (Conga), der afro-kubanische Percussion unterrichtet, Paolo Cimmino (Frame Drums) mit mediterraner Percussion und Guido Plüschke an der irischen Rahmentrommel Bodhrán. Das Angebot umfasst Konzerte, Workshops bei allen Dozenten, Plenumssitzungen mit kleinen Dozentenkonzerten, Ensemblespiel sowie abendliche Jam Sessions im Burgkeller.

Die geballte Kraft der Rhythmuswelt wird sich dann beim öffentlichen Abschlusskonzert der Teilnehmenden am Freitag, 19. Juli um 19:30 Uhr open air auf dem Gelände der Burg Nienborg entfalten. Der Eintritt ist frei.

(Sabine Schulte)

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.landesmusikakademie-nrw.de

Zurück