World BEAThoven Project: Remix Competition

Anlässlich des 250. Geburtstags des Naturliebhabers, Humanisten, Visionärs und Kompositionsgenies Ludwig van Beethoven im Jahr 2020 wird ein internationales Netzwerk von MusikerInnen und ProduzentInnen elektronischer Musik unter der Leitung und Idee des Kulturmanagers Darius Darek Roncoszek (Taxi MunDJal MusiX) eine außergewöhnliche Musikcompilation herausbringen (Veröffentlichung Januar 2020): Zwanzig Melodien aus Beethovens Werken wurden von internationalen ethnischen Instrumentalisten (unter der Leitung von Hans Zimmers Sample Library Entwickler) aufgenommen und dann mit hochwertigen Mitteln der elektronischen Musikproduktion weltweit neu remixed.

Vier dieser Melodien können nun in einem weltweiten Remix-Wettbewerb künstlerisch bearbeitet werden. Der Wettbewerb ist eine Kooperation mit dem Arts Councik England sowie der Londoner Kulturorganisation "Continental Drifts" und endet am 03.11.2019. Hiermit schließt sich der Kreis der Volksliederbearbeitungen, die Ludwig van Beethoven im Auftrag des schottischen Verlegers Thomson ausgeführt hat.

Link zu Competition: www.globallocal.co.uk/remixspace/

Hintergrund des "World BEAThoven Projects":

Da der akademische Hintergrund von Darius Darek Roncoszek die Geographie ist, hat er nachhaltige, auf Degrowth und Minimalismus basierende, faire, grüne, gemeinwohlorientierte und alternative Lebensweisen in dieses Musikprojekt implementiert. Ein transdisziplinär gestalteter Artivismus zur sozial-ökologischen Transformation:

- zur Förderung der „Kulturellen Vielfalt“ ist das Projekt eine Zusammenarbeit mit MusikerInnen unterschiedlicher Musikkulturen, die die Sample-Datenbank aufgenommen haben.

- um das „Kulturelle Erbe“ zu fördern, zielt das Projekt darauf ab, fast vergessene Musik von internationalen ProduzentInnen elektronischer Musik zu remixen und weltweit klimafreundlich zu präsentieren.

- zur Förderung von „Creative Commons“ können die Sample-Datenbank und die Remixe kostenlos genutzt und angehört werden.

- zur Förderung von „sozio-ökologischen Projekten“ werden die Pemixe auf grünen, Transformations- oder Zero-Waste-Festivals, bei generationsübergreifenden Fahrradtouren oder in „Freeboxes“ präsentiert.

- um "Bürgerbeteiligung" zu propagieren, werden durch Losverfahren Bonner Jugendliche an dem Projekt beteiligt sowie ein weltweiter Remix-Contest in Kooperation mit dem Arts Council England ausgetragen.

- Das Projekt unterstützt daher einige der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs): Abbau von Ungleichheiten, nachhaltige Städte und Gemeinden, hochwertige Bildung, Gleichstellung der Geschlechter und Klimaschutz.
 
Weitere Infos unter: www.taxi-mundjal.com/beathoven.html
 
Das Projekt wird gefördert vom: Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, der Region Rhein-Sieg und der Stadt Bonn.

Das Projekt ist Teil von BTHVN2020: www.bthvn2020.de

Das Projekt wird verwaltet von: www.taxi-mundjal.com/beathoven.html  & www.brotfabrik-theater.de

(Taxi MunDJal MusiX)

 

Zurück