Trommeln verbindet Musikkulturen: Brückenklang lud nach Bochum ein

An der Musikschule Bochum dreht es sich am 4. Mai um Rhythmus und Taktgefühl. Für das Projekt „Brückenklang“ hat der Landesmusikrat NRW zum Infotag „Welt der Trommel“ eingeladen. Zahlreiche Besucher sind gekommen um mehr über die Rhythmen aus verschiedenen Kulturkreisen zu lernen. In den Proberäumen bauen die Dozenten schon ihre Trommeln auf. Dozent Aladji Touré kann seine Schüler für westafrikanische Rhythmen begeistern. In einem großen Kreis ordnet er seine Trommeln an. Hier sollen die Anfänger später ihre ersten Versuche wagen und die Fortgeschrittenen können sich ein paar Tipps vom Profi holen.

Damit die Teilnehmer sich entscheiden können, mit welcher Musikkultur sie sich genauer beschäftigen wollen, stellen Aladji und die anderen drei Dozenten ihre Instrumente erst einmal vor. Orientalisch, brasilianisch, indisch oder doch lieber westafrikanisch?

Nach einem Vortrag über die Geschichte der Trommel dürfen die Besucher die Instrumente das erste Mal ausprobieren und den Dozenten Fragen stellen. Viele können es kaum erwarten, ihr eigenes Rhythmus-Gefühl unter Beweis zu stellen. Erfahrene Teilnehmer haben sogar ihre eigene Trommel mitgebracht.

Spätestes von dem Mini-Konzert des „PADI Percussion Orchestra“ werden alle Teilnehmer mitgerissen. Das internationale Ensemble unter der Leitung von Uwe Kellerhof gibt den Besuchern eine Kostprobe davon, wie es klingt, wenn Trommelklänge aus verschiedenen Kulturen aufeinandertreffen. Das Orchester besteht aus sieben Nationen: Ghana, Syrien, Iran, Guinea, Bolivien, Deutschland und Brasilien. Profis und Amateure spielen hier zusammen.

Nach dieser Darbietung und einer kurzen Mittagspause ziehen die Teilnehmer beflügelt in die Workshops. In einstündigen Kursen lernten sie die Grundlagen und Techniken kennen. Die Anstrengung lohnt sich. Beim Abschlusskonzert zeigt sich, wie viel die Teilnehmer in den Workshops gelernt haben. Die Dozenten und alle Teilnehmer musizieren gemeinsam. Leises Klopfen trifft auf laute Trommelschläge, orientalische Melodien mischen sich unter indische und afrikanische Rhythmen – eine Fusion von Klang und Kultur.

Eine Veranstaltung des Landesmusikrats NRW und der Landesmusikakademie NRW in Kooperation mit dem Volksmusikerbund NRW, der Alpha Apotheke Bochum und der Musikschule Bochum, gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW.

(Sophia Eickholt)

Fotos: Kurt Rade

 

 

Zurück