Tagung des Kulturrats NRW „Digitale Kultur / Kultur des Digitalen“ am 6.9.2018 in Düsseldorf

Welche Unterstützung braucht das Kulturleben in Bezug auf Ressourcen, Rahmenbedingungen und Vertriebswege durch Digitalisierung? Digitalisierung bietet Möglichkeiten, die dann zu Chancen werden, wenn Kulturpolitik und Kulturförderung Künstlerinnen und Künstler sowie ihre Einrichtungen unterstützen und wenn Kulturpolitik auf Rahmenbedingungen einwirkt.

Die Referentinnen und Referenten der Tagung „Digitale Kultur / Kultur des Digitalen“ behandeln die Situationen und Bedürfnisse in den Kultursparten Musik, Bildende Kunst, Theater, Tanz, Film, Medien und Games. Sie suchen Lösungsansätze, die in Diskussionen vertieft werden.

Donnerstag, 6. September 2018 von 10-17 Uhr
Robert-Schuman-Hochschule, Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf (Partika-Saal)

Online-Anmeldung notwendig unter: tagung-NOSPAM-kulturrat-nrw.de

PROGRAMM 

10:00Ankommen/Kaffee
10:20Begrüßung:
 Gerhart Baum, Vorsitzender des Kulturrats NRW
10:30Nina George: Zur Änderung der Lebensbedingungen von Künstlerinnen und Künstlern in der digitalen Welt
  
11:00Prof. Dieter Gorny: Wie überleben kulturelle Inhalte die digitale Herausforderung?
  
11:30Prof. Brigitta Muntendorf: Komponieren im digitalen Zeitalter
 Ralph Christoph: Electronic Pop als digitale Kunstform
  
12:00Kathrin Tiedemann: Was lebt in einer Digitalität der Bühnen? – Bedarfe der Freien Szene
 Michael Eickhoff: Bedarfe der Stadttheater
 Stephanie Thiersch: Digitalität und Tanz
  
12:45 Mittagspause
  
13:30Marc Schießer: Digitalitätsbedarfe in der unabhängigen Filmproduktion
 Philipp Hoffmann: Digitale Vertriebswege des Films
  
14:00Alexander Basile: Das Künstlerprofil im Zeitalter der Katzenvideos
 Fee Bonny: Games und digitale Kultur
  
14:30Prof. Dr. Susanne Keuchel: Kulturelle Bildung und Digitalisierung
  
14:50Pause
  
15:10Dr. Anselm Kreuzer: Erlösmodelle und Verwertungsketten im digitalen Zeitalter
 Prof. Andreas Grimm: Juristische Expertise bei Künstlerinnen und Künstlern in Bezug auf Distribution und Verwertung
  
16:00Abschlusspodium
 Zusammenfassung des Tages: Matthias Hornschuh
 Diskussion: „Was tut das Land NRW?“
 Isabel Pfeiffer-Poensgen, NRW-Ministerin für Kultur und Wissenschaft
 Gerhart Baum, Vorsitzender des Kulturrats NRW
 Dr. Tobias Schmid, Direktor der Landesanstalt für Medien NRW (angefragt)
 Matthias Hornschuh, Komponist und u.a. Aufsichtsrat GEMA
  
17:00Ausklang
 Tagesmoderation: Dr. Jörg Biesler
Zurück