Spielpläne in NRW: tot und männlich – WDR3 Forum am 23. September in Wuppertal

Tot und männlich. Braucht die Oper eine Frauenquote? Sollten Opernhäuser sich dazu verpflichten, mehr Auftragskompositionen an Frauen zu vergeben? Am 23. September um 18 Uhr lädt WDR3 in die Oper Wuppertal ein, um darüber zu diskutieren, wie mehr Stücke von Komponistinnen auf den Spielplänen von Opernhäusern stehen können. Die Sendung läuft im Anschluss auf WDR 3.

Auf dem Podium sitzen:

Muchtar Al Ghusain, Beigeordneter für Kultur der Stadt Essen
Anna Chernomordik, Dramaturgin am Musiktheater im Revier
Moritz Eggert, Komponist
Elena Mendoza, Komponistin  
Berthold Schneider, Intendant der Oper Wuppertal

Es moderiert Nele Freudenberger.

https://www1.wdr.de/radio/wdr3/veranstaltungen/veranstaltung-244.html

Bei einem datenjournalistischen Projekt hat WDR 3 herausgefunden, dass in der letzten Spielzeit an den kommunalen Opernbühnen in NRW nur eine einzige Produktion von einer Komponistin gespielt worden ist, die Kinderoper „Kleines Stück Himmel”  der spanischen Komponistin Nuria Núñez Hierro (Jahrgang 1980) in Wuppertal:

https://data.wdr.de/oper-in-nrw/

Montag, 23.09.2019
Opernhaus
Kurt-Drees-Straße 4
42283 Wuppertal

Beginn: 18.00 Uhr
Karten: Eintritt frei

Zurück