„remix regendered“ 2018: Electronicworkshop für Musikerinnen (Basis-Workshop), 16.-18. und 23.-25. November in Köln

Beim Workshop „remix regendered" lernen die Teilnehmerinnen von Spezialistinnen der elektronischen Musik, wie man ein fertiges Musikstück anhand eigener künstlerischer Ideen neu inszeniert und interpretiert – also remixt. 2018 steht im Zeichen von Protagonistinnen der elektronischen Musik. Ihre Werke und sonischen Entwicklungen stehen im Mittelpunkt. Ausgehend von einer Komposition einer Soundkünstlerin erarbeiten die Teilnehmerinnen Drum-Grooves, experimentieren mit Samples und Sounds, programmieren weitere Instrumente und erstellen daraus einen eigenen Remix. Die Remixes werden live und öffentlich am 24. November in einem Kölner Club aufgeführt.

Workshopinhalte:

  • Remix History in der elektronischen Musik: Musikalische Ansätze weiblicher Vorreiter und damit verbundene Strömungen in Pop, Elektronischer Musik und Clubmusik, mit Film- und Soundbeispielen
  • Remix Techniken: Wie macht man neue Songs aus Vorlagen? Arbeitsweisen und Strategien
  • Der PC wird zum Musikstudio: Remixen selbst gemacht mit der Software Ableton Live
  • Arrangement: Eigene musikalische Ideen sammeln und zu einem Song zusammensetzen
  • Sounddesign: Klangbearbeitung und Klangverfremdung mit Effekten
  • Der Computer als Musikinstrument: Wie bringe ich meinen Remix auf die Bühne? Anwendungsbeispiele und praktische Erarbeitung eines Liveauftritts

Die Dozentinnen:
Maya Consuelo Sternel ist Musikerin, DJ, ausgebildete Toningenieurin und die erste von Ableton zertifizierte Trainerin für die Software Live. Sie produziert unkonventionelle Bassmusic und spielt live dazu Theremin. Unter ihrem Künstlernamen Donna Maya veröffentlicht sie Schallplatten und CDs, schrieb Filmmusik u.a. für den Film „Kurz und schmerzlos“ von Fatih Akin und komponierte Turntable-Konzerte für Kammerphilharmonie und DJ. Nach ihrem Audio Engineer Diplom arbeitete sie in New York als Engineer Assistant bei Unique Recording am Times Square. Nach Abschluss ihres Magisterstudiums der Systematischen Musikwissenschaft und Amerikanistik zog sie 2009 nach Berlin und gründetet UPSTART Electronic Music Education. Sie ist als Dozentin für Musikproduktion an Universitäten, Schulen und unterschiedlichsten kulturellen Institutionen tätig, schreibt regelmäßig für die Zeitschrift "Beat" und ist Autorin des Buchs "Beat Programmierung" (quickstart Verlag).
Angelika Lepper, aka DJ Acid Maria, ist als DJ im Bereich experimentell-tanzbarer elektronischer Musik seit über 20 Jahren in Clubs, auf Festivals und für Kulturprojekte international gebucht. Nach ihrem Diplom in Medienkunst und Philosophie und Ästhetik zog sie 2004 nach Berlin und arbeitete von dort aus als DJ, Kuratorin, Künstlerin und Dozentin an verschiedenen internationalen Hochschulen (u.a. für Filmmontage an der Filmuniversität Potsdam-Babelsberg und als Gastprofessorin für Experimentelle Television an der Bauhaus-Universität Weimar). Ihre Arbeiten liefen auf vielen Festivals und wurden international gezeigt. Derzeit arbeitet sie als Autorin und Kuratorin im Bereich Kunst, Musik und Digitales und managt große und kleine Projekte in diesen Bereichen. Sie lebt mit ihrer Tochter in der Nähe von München.

Teilnahmebedingungen und -gebühr:
Teilnahmeberechtigt sind junge Frauen, die ihren Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen haben und mindestens 16 Jahre alt sind. Voraussetzung ist, dass eine Teilnahme an beiden aufeinander aufbauenden Wochenenden möglich ist. Maximale Teilnehmerinnenzahl: 12.
Die Teilnahmegebühr beträgt 30 Euro. Computer und Software werden gestellt. Vorkenntnisse in der Software Ableton Live sind nicht erforderlich.
Der Workshop wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW unterstützt. Verpflegungskosten werden vom Landesmusikrat übernommen.

Bewerbungen:
Musikprojekte Köln, Schwalbacher Straße 7, 50969 Köln, info@musikprojekte-koeln.de
mit folgenden Angaben: Name, Anschrift, Telefonnummer, Mobilnummer, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, Angabe über Musikunterricht, musikalische Interessen und Grundkenntnisse im Umgang mit Audio-Software, ggf. auch über bereits vorhandene Erfahrungen mit Remixes
(bitte dann Angaben zur Software machen, die benutzt wird und/oder vorhanden ist).
Ausschreibung als PDF-Datei unter

http://www.lmr-nrw.de/projekte/populaere-musik/remix-regendered-electronicworkshop-fuer-musikerinnen/

BEWERBUNGSFRIST: 26. OKTOBER 2018

 

Zurück