Musik studieren in NRW – Infotag Musikstudium am 9. November in der Hochschule für Musik und Tanz Köln

Ob als Musikpädagoge oder Musical-Sängerin, Orchestermusiker, Solistin oder im Bereich Musik und Medien – die Möglichkeiten, Musik zum Beruf zu machen, sind vielfältig. Eine Übersicht über nahezu alle musikalischen Studiengänge in NRW bietet der Infotag Musikstudium am 9. November 2019 erstmals in der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Nachdem er anfangs an der Landesmusikakademie NRW im Münsterland sowie je einmal an der Düsseldorfer Robert-Schumann-Hochschule und im Orchesterzentrum NRW in Dortmund stattfand, organisiert die Akademie ihn dieses Jahr gemeinsam mit der Kölner Hochschule für Musik und Tanz.

Von 10 bis 15 Uhr stellen NRW-Ausbildungsinstitute dort am Samstag, 9. November ihre Musikstudiengänge vor. Beteiligt sind die Musikhochschulen aus Detmold, Düsseldorf, Essen, Köln und Münster sowie die Musikstudiengänge der Universitäten Bielefeld, Dortmund, Münster, Paderborn, Siegen und Wuppertal, außerdem die Hochschule für Kirchenmusik Herford und die Fachhochschule Bielefeld. Auch der Landesverband der Musikschulen in NRW, das Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr und der Bundesverband der Gesangspädagogen beteiligen sich. Im Vordergrund steht das persönliche Beratungsgespräch, Infostände und Vorträge werden ebenfalls geboten.

Die Hochschule für Musik und Tanz (Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln) liegt in Fußnähe zum Hauptbahnhof. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen: www.landesmusikakademie-nrw.de.

Die Landesmusikakademie NRW wirkt seit 1989 für ganz Nordrhein-Westfalen als Veranstalterin musikalischer Fort- und Weiterbildungen, als Bildungsstätte und Probenort sowie als Vernetzungspartnerin und Projektträgerin. Sie wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft institutionell gefördert und bildet mit Kursen, Lehrgängen, Tagungen, Konzerten und Projekten einen Knotenpunkt musikalischer Arbeit in ganz NRW.

Zurück