Ministerpräsident Armin Laschet wird das Landesjugendorchester NRW auf seiner Konzertreise nach Compiègne begleiten

Der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen ist seit 1. Januar 2019 Bevollmächtigter der Bundesrepublik Deutschland für kulturelle Angelegenheiten im Rahmen des Vertrages über die deutsch-französische Zusammenarbeit.

Am historisch bedeutsamen Ort Compiègne, an dem es in einem Eisenbahnwaggon in den Jahren 1918 und 1940 zu zwei bedeutenden Waffenstillstandsabkommen zwischen Deutschland und Frankreich kam, steht das Orchester als NRW-Botschafter für den Kulturaustausch zwischen beiden Ländern.

Das Konzert findet am 14. Juni im Schloss Compiègne statt und wird unterstützt von der Kölner Offenbach-Gesellschaft, die die Koordination der Jubiläumsveranstaltungen im Offenbach-Jahr 2019 in Köln und Region übernommen hat.

Auf dem Programm steht unter anderem das äußerst selten gespielte Konzert für Violoncello und Orchester G-Dur von Jacques Offenbach. Als Solist ist der 25-jährige hochvirtuose Franzose Bruno Philippe zu hören. 

Vor und nach dem Gastspiel in Frankreich  kommen Freunde des Orchesters auch in NRW in den Genuss des Programms:

A la française 

Landesjugenorchester NRW; Bruno Philippe, Cello; Sebastian Tewinkel, Leitung

4. Mai, 19 Uhr, Remise, Burg Langendorf, Zülpich 

5. Mai, 18 Uhr, Erholungshaus Leverkusen 

16. Juni, 19 Uhr, WDR Funkhaus Köln 

Zurück