Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ vom 6. bis 10. März in Köln

Der 56. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ NRW findet vom 6. bis 10. März 2019 in Köln statt. Zentraler Austragungsort wird die Hochschule für Musik und Tanz Köln sein, ferner musizieren die erwarteten ca. 1200 Jugendlichen im Institut für Musikpädagogik der Universität zu Köln, in den Räumen des Ensembles Musikfabrik, in der Alten Feuerwache und erstmals im Großen Sendesaal des WDR im Funkhaus Wallrafplatz. In diesem Saal, er heißt offiziell „Klaus-von-Bismarck-Saal“, findet auch das Konzert der Jüngsten mit KiRaKa, dem Kinderradiokanal des WDR, statt. Termin: Samstag, 9. März 2019, 19.30 Uhr, Eintritt frei.

Die Kategorien des Wettbewerbs 2019:

Solowertungen
Streichinstrumente
Akkordeon
Percussion
Mallets
Gesang (Pop)

Ensemblewertungen
Duo: Klavier und ein Blasinstrument
Klavier-Kammermusik
Vokal-Ensemble
Zupf-Ensemble
Harfen-Ensemble
Besondere Besetzungen: Alte Musik
Besondere Instrumente

Zeitplan und detailliertes Programm sind auf der NRW-Seite des Wettbewerbs Jugend musiziert zu finden.

Das Landespreisträgerkonzert mit Verleihung der Sparkassen-Sonderpreise findet am 28. April 2019, 16 Uhr, in der Tonhalle Düsseldorf statt (ACHTUNG: In diesem Jahr am Nachmittag!).

Die Wettbewerbe "Jugend musiziert" werden seit 1963/64 jährlich als Regional-, Landes- und Bundeswettbewerb durchgeführt. Teilnehmer sind Kinder und Jugendliche bis zu einem Höchstalter von 20 Jahren für die Instrumentalfächer, von 25 Jahren für Gesang. Die Wettbewerbskategorien für Solisten und kleine Gruppen bis zu sechs Spielern wechseln jedes Jahr. Der ursprüngliche Instrumentalwettbewerb wurde um die Kategorien Gesang und Musical und Pop-Kategorien (Gitarre, Bass, Drum-Set, Gesang) erweitert. In NRW und in anderen Ländern hat sich auch eine Baglama-Wertung etabliert.

Zurück