JugendJazzOrchester NRW in Gummersbach: Premiere mit neuer Besetzung

Die diesjährige Frühjahrsarbeitsphase des JJO NRW, die erneut im Musikbildungszentrum Südwestfalen in Bad Fredeburg abgehalten wurde, diente in erster Linie der Einarbeitung neuer Bandmitglieder, die sich zuvor auf einer Audition für die Aufnahme in das Orchester qualifizieren konnten. Die Positionen Gesang, Baritonsaxophon, Trompete, Gitarre, Klavier und Schlagzeug wurden neu besetzt. Eine neue Klangfarbe wird fortan das Vibraphon einbringen, das nun zum festen Instrumentarium des JJO NRW gehört.

Am 5. Mai präsentierte sich das Orchester in neuer Besetzung in der „Halle 32“ in Gummersbach, einer ehemaligen Gießerei aus dem Jahre 1890, die aufwändig für Kulturevents restauriert wurde. Eingebettet in die Veranstaltung „Frühling in Gummersbach“, spielte die Band vor vollem Haus. Auf dem Programm standen Stücke der neuen CD „Majority“, die am 30. Mai aus Anlass des Eröffnungskonzerts der Bundesbegegnung „Jugend jazzt“ in Dortmund vorgestellt werden wird.

Besonderen Applaus erhielt „Jugend jazzt“-Preisträgerin Carlotta Ribbe mit ihrem Vibraphon-Feature „Tico Tico“ in einem Arrangement von Bill Homan.
Kommentar des Hausfotografen zum Konzert: „Selten so einen fetten Sound gehört. Auf den Punkt, grandios“.

(Thomas Haberkamp)

Fotos (Klaus Stange): 01 JJO NRW in der Halle 32 / 02 Carlotta Ribbe, Vibraphon

Zurück