"International Music" und "The Dorf" am 23. August in der Pop-Kultur Berlin

Heute beginnt die fünfte Ausgabe des Pop-Kultur Festivals in Berlin, bei der auch zwei Acts aus Nordrhein-Westfalen ihr Bestes geben werden. Am 23. August präsentiert das Essener Trio International Music (popNRW-Newcomer-Preis-Gewinner 2018) die Lieder seines gefeierten Debütalbums »Die besten Jahre« als Auftragsarbeit. Die Band, 2015 vom Sänger und Gitarristen Peter Rubel, vom Bassisten Pedro Goncalves Crescenti und vom Schlagzeuger Joel Roters gegründet, zeigt sich immer erfolgreicher auf internationalen Bühnen.

Zudem erklingt in Berlin »Commissioned Work« mit der »aufregendsten Big-Band Europas« (The Wire) The Dorf, in erweiterter orchestraler Besetzung. The Dorf ist ein in Dortmund ansässiges Ensemble für hauptsächlich experimentelle Musik, das sich aus Musiker*innen aus dem ganzen Ruhrgebiet und Umgebung zusammensetzt. Die Umsetzung der Stücke erarbeitete die Band mit dem Ensemble selbst. Die dadurch neu entstandenen Arrangements sollten nicht denen des klassischen Radio-Pops entsprechen – vielmehr war der Anspruch, Eigenschaften des bandeigenen Spielstils in die Orchestrierung zu übertragen und einen eigenen internationalen Sound zu finden.

Foto: popNRW beim popNRW-Preis 2018 im Gloria-Theater, Köln. Foto: LMR NRW.

Zurück