"Der Mann mit der Kamera" Film mit Live-Musik in der Essener Lichtburg

In der Lichtburg Essen erwachte ein Stummfilmklassiker Russlands zu neuem Leben. Die Musik von Michael Nyman gibt Dzigas Vertovs Portrait einer russischen Großstadt zum Ausgang der 1920er Jahre eine neue Motorik. Und das Arrangement für Mandolinen und Gitarren, das Christian de Witt schrieb und mit dem Jugendzupforchester NRW zur Aufführung brachte, unterstreicht noch die Züge der Humanität, die der Soundtrack dem Modernismusportrait gibt.

Nymans Minimal Music mit Film kann auch diejenigen für komponierte Musik des 20. Jahrhunderts begeistern, die sonst einen großen Bogen um alles machen, was mit "Neuer Musik" betitelt ist. Insofern war es nicht verwunderlich, dass in der Lichtburg ein Publikum zusammenkam, wie es sonst bei Konzerten mit zeitgenössischem Repertoire kaum zu sehen ist. Dem differenzierten und farbenprächtigen Klanggewand des Zupforchesters wurde langer Applaus zuteil.

Das Konzert fand im Rahmen des "Netzwerks Neue Musik Essen" statt, das von der Initiative "Netzwerk Neue Musik" der Bundeskulturstiftung gefördert wird. Das Jugendzupforchester NRW steht in Trägerschaft des Bunds Deutscher Zupfmusiker NRW und des Landesmusikrats NRW und wird gefördert vom Ministerpräsidenten des Landes NRW. 

Fotos: Das Jugendzupforchester NRW bei der Aufführung des "Manns mit der Kamera" am 6. Dezember 2009 in der Lichtburg Essen. Fotos: LMR NRW.

Szenenfoto: Filmmuseum Frankfurt

 

Zurück