Brückenklang: Konnakol am 7. September in Essen

Konnakol: In unserer Reise durch die Geheimnisse der indischen Rhythmussprache Konnakol kommen wir zur nächsten Station. Brückenklang lädt zum 7. September, 17:30 bis 19:30 Uhr, ins Essener Kreuzer ein, die Fertigkeiten von Konnakol kennenzulernen. Die Dozenten Johannes Winkler und Anushaant Nayinai Wijayan werden erweiterte Süd-Indische Rhythmus-Techniken in Kurz-Vorträgen und Konzerte präsentieren.

Kreuzer - Interkulturelles Zentrum, Friedrich-Lange-Straße 3, 45356 Essen

Die südindische Musik hat in den letzten 500 Jahren ein komplexes Rhythmus-Didaktik System entwickelt, welches im Guru-Schüler Verhältnis über Jahre erlernt und ausgebaut wird. Ursprünglich mit motorischen Handlungen an der 'Mridangam'-Trommel gekoppelt, können heute diese gesprochenen perkussiven Konnakol-Phrasen auch unabhängig davon ein tiefes Erfassen von komplexen rhythmischen Zusammenhängen ermöglichen. Als Methode und Denkmodell hat es Potenzial auch über die südindische ästhetische Verwurzelung hinaus zu wirken. Mit der Verbindung von praktischen Übungen auf Grundlagenniveau und in Diskussionen über die weiteren Möglichkeiten sind sowohl Laien- als auch professionelle Musiker und Pädagogen angesprochen.

ANMELDUNG

Bitte melden Sie sich über die Website der Landesmusikakademie NRW an:
https://www.landesmusikakademie-nrw.de

WEITERE INFORMATIONEN

Für Rückfragen und weitere Informationen stehen wir gern zur Verfügung. Wenden Sie sich dazu bitte direkt an das Projektbüro des Brückenklang per Mail unter brueckenklang@lmr-nrw.de.

Das Projekt Brückenklang wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.

Zurück