. .

Zeit für Neues ? Komponistinnen aus NRW

23.08.07

Welche Komponistinnen leben eigentlich in NRW" Und wie klingt ihre Musik" Konzerte in Aachen, Bielefeld, Bonn, Essen, Köln und Münster, die in den nächsten Wochen und Monaten stattfinden, bieten die Gelegenheit zu einem kleinen Überblick. Aufgeführt werden Werke von Carola Bauckholt, Heike Beckmann, Christina Fuchs, Karin Haußmann, Noriko Kawakami, Akemi Kobayashi, Christina Cordula Messner, Angelika Niescier, Oxana Omeltschuk, Olja Rajewa, Caroline Thon, Bettina Wenzel, Ursula Wawroschek, Caroline Wilkins, Yasuko Yamaguchi und Yasuko Yui.

Auch im Musikleben hängt die Verteilung der Geschlechter von verschiedenen Rollen und Erwartungen ab. Zwar haben Frauen in den letzten Jahren bei vormals als unweiblich geltenden Orchesterinstrumenten wie Blechbläsern oder den tiefen Streichern aufgeholt und auch vermehrt Solokarrieren als Instrumentalistinnen verfolgt, doch gibt es immer noch Bereiche, die auffallend männlich dominiert sind: Komposition und Dirigieren, aber auch der Jazz und die Rockmusik, wenn man hier die Sängerinnen einmal außer Acht lässt.

Seit 1998 führt der Landesmusikrat NRW Frauenförderprojekte für das Kulturministerium bzw. seit 2005 für die Staatskanzlei durch. Ausgangspunkt war ein Hearing in der Hochschule für Musik Köln, bei dem die Situation von Dirigentinnen, Komponistinnen und Instrumentalistinnen näher beleuchtet wurde. Ein Frauenanteil in den Bereichen Komposition und Dirigieren bei etwa 4 %, im Solobereich Instrumentalspiel bei 17 % und im Orchesterbereich bei 24 % zeigte den Handlungsbedarf.

Um Komponistinnen zu mehr Aufführungsmöglichkeiten und damit zu mehr Bekanntheit zu verhelfen, hat das Land seit 1999 zahlreiche Konzerte unterstützt, bei denen Werke von Komponistinnen aus NRW aufgeführt wurden. Die ausgeschriebene Besetzung reichte von Konzerten mit Kammermusik, elektronischer Musik und Jazz bis zu Ensemble- und Orchesterkonzerten. Und auch in diesem Jahr wird diese Förderung fortgesetzt. Sie besteht zudem aus mehreren Kompositionsaufträgen an Komponistinnen, die in diesem und im nächsten Jahr zur Uraufführung gelangen werden.

Flyer mit Übersicht der geförderten Konzerte 2007 (PDF-Datei, 305 KB) ...

fileadmin/user_upload/stumpf/Flyer_Konzerte_2007.pdfHinweis:

Das Konzert am 11.01. in Essen wurde auf den 24.01., 20 Uhr, verschoben; neuer Veranstaltungsort ist das Katakomben-Theater im Giradet Haus. Das Konzert am 3.11. in Bielefeld wurde auf den 31.10. vorverlegt.