. .

Werkstattkonzert Jugendensemble Alte Musik am 18. Juni in der Landesmusikakademie NRW

13.06.17

Mit einem Werkstattkonzert schließt am kommenden Sonntag, 16 Uhr, die erste Arbeitsphase des Workshops "Jugendensemble Alte Musik". Ort ist das Lange Haus der Landesmusikakademie NRW auf dem Burggelände Heek-Nienborg. Denn 16 jugendliche Musikerinnen und Musiker aus ganz NRW mit den Instrumenten Blockflöte, Barock-Violine, Barock-Cello, Barock-Bratsche, Gambe, Harfe und Cembalo bilden über Fronleichnam ein Orchester für Alte Musik.

Unter Anleitung eines hochkompetenten Dozententeams erarbeiten die jungen Preisträger Werke von Telemann, Heinichen, Purcell, J. S. Bach, Händel, Prätorius, Vivaldi und anderen. Diese Arbeit findet ihre Fortsetzung und ihren Abschluss in einer zweiten Probephase mit Abschlusskonzert am 3. Oktober in Köln.

Das Werkstattkonzert findet bei freiem Eintritt historisch angemessen im Kammermusiksaal des Langen Hauses (Burg 15, 48619 Heek-Nienborg) auf dem Burggelände statt. Als Dozenten wirken Sylvie Kraus (Barock-Violine, Bonn), Gudula Rosa (Blockflöten, Münster), Alfred Karnowka (Zupfinstrumente, Wermelskirchen) und Wolfgang Kostujak (Cembalo, Essen) mit.

Der Kurs wird durch den Landesmusikrat NRW, vertreten durch Michael Bender, veranstaltet und durch die Förderung des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW ermöglicht. www.lmr-nrw.de