. .

Was hat Musik mit Integration zu tun?

30.11.17

NRW-Staatssekretärin für Integration, Serap Güler, zu Gast bei der Netzwerk-Tagung „Musik im Kita-Alltag“ am 7. Dezember beim Landschaftsverband Rheinland in Köln-Deutz


Seit Januar 2017 ist das „Netzwerk Musik im Kita-Alltag NRW“ aktiv. Es organisiert Angebote zur Vernetzung, Fortbildung und Begleitung von Kita-Fachkräften und Kitas. Eine landesweite Tagung in Köln am 7. Dezember reflektiert die Arbeit des Netzwerks: Welche Prozesse wurden im ersten Jahr angeregt? Wie wird es weitergehen? Im Podiumsgespräch am Nachmittag diskutieren Serap Güler (Staatssekretärin für Integration NRW), Roswitha Biermann (Fachberaterin LVR Landesjugendamt) und Prof. Dr. Juliane Gerland (Universität Siegen) über die Frage „Was hat Musik im Kita-Alltag mit Integration zu tun?“

Juliane Gerland hebt die Relevanz der Kita-Netzwerk-Arbeit hervor: „Zugang zu musikalischer Praxis und zu kultureller Bildung ist das Recht jedes Kindes. Wenn das Netzwerk diese Zugänge unterstützt, leistet es damit auch einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung von Inklusion.“ In der Tagung wird Erreichtes dargestellt und über die Wege des Netzwerks berichtet. Zur Teilnahme eingeladen sind Vertreter aus Verwaltung und Politik, Kita-Leitungen, Fachberatungen, Vertreter von Kita-Trägern und alle Interessierten. Ziel der Tagung ist die gemeinsame Reflexion für die weitere Entwicklung des Netzwerks und die Vernetzung von Akteuren und Projekten.

Die Felder ästhetische Bildung, Musikpädagogik und Partizipation stellen wichtige Grundlagen für die weitere Entwicklung des Netzwerks und seiner Aktivitäten dar. Diese Themen beleuchten vormittags drei Vorträge und ein Gespräch mit Prof. Dr. Claudia Meyer (Hochschule für Musik und Tanz Köln), Prof. Dr. Franz Kaspar Krönig (Technische Hochschule Köln) und Stefan Wolf (Peter Gläsel Stiftung).

Nach der Mittagspause gibt Projektmanagerin Vera Hotten Einblick in den Stand der Netzwerkentwicklung, bevor das Podiumsgespräch mit Staatssekretärin Güler beginnt. Abschließend finden parallel praxisorientierte Workshops und Gesprächsforen zu aktuellen Themen statt. Die Tagungsmoderation liegt in den Händen von Antje Valentin, Direktorin der Landesmusikakademie NRW.

Die Tagung findet am Donnerstag, 7.12.2017 von 10:00 bis 17:00 Uhr im Horion-Haus in Köln-Deutz (Hermann-Pünder-Straße 1, 50679 Köln) statt. 20 Euro Teilnahmeentgelt inklusive Verpflegung und Pausengetränke sind vor Ort zahlbar, eine Anmeldung ist erforderlich. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.kita-musik-netzwerk.nrw.

Das Netzwerk Musik im Kita-Alltag NRW wurde vom Landesmusikrat NRW, der Landesmusikakademie NRW, der Bertelsmann Stiftung und der Peter Gläsel Stiftung Ende 2015 ins Leben gerufen mit dem Ziel, Musik in jeder Kita in NRW als Selbstverständlichkeit im Kita-Alltag zu integrieren. Verstärkt durch ein Projektmanagement mit Sitz an der Landesmusikakademie NRW in Heek/Münsterland hat es 2017 seine Tätigkeit aufgenommen. Förderer des Netzwerks sind die Sparkassen in Nordrhein-Westfalen, die Bertelsmann Stiftung und die Peter Gläsel Stiftung.

(Antje Valentin)