. .

Verein zur Förderung von Landesjugendensembles NRW e.V. schließt Kooperation mit der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf

23.11.15

Am vergangenen Sonntag fand im feierlichen Rahmen die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zwischen dem Verein zur Förderung von Landesjugendensembles NRW e.V. und der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf statt. Ziel ist neben der Förderung junger Musiker/innen, Synergieeffekte zwischen den Partnern zu schaffen und gemeinschaftliche Projekte zu realisieren. Die Kooperation soll einen Übergang schaffen, der es musikalisch hochtalentierten Jugendlichen aus NRW ermöglicht, mit Studierenden der Robert Schumann Hochschule zusammenzuarbeiten. „Gemeinsames Musizieren bedeutet eine besondere Art der Vernetzung. Menschen machen Musik. Musik macht Menschen“, betont Volker Gerland, Vorsitzender des Vereins zur Förderung von Landesjugendensembles NRW e.V. Als Ausbildungsstätte für professionelle Musiker/innen sieht sich die Musikhochschule als Institution, den musikalischen Nachwuchs zu unterstützen und damit die reichhaltige musikalische Tradition in Nordrhein-Westfalen weiterzugeben. Kooperationen zwischen Mitgliedern der Landesjugendensembles und Studierenden der Musikhochschule bestehen seit jeher, wie Prof. Raimund Wippermann, Rektor der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, versichert. Dies zeigt die Besetzung des „Quintetts molto vento“, welches den Festakt musikalisch untermalte. Mit der Unterzeichnung der Vereinbarung wurde die Kooperation nun bekräftigt und schriftlich fixiert.

(Pressemitteilung des Vereins zur Förderung der Landesjugendensembles NRW e.V.)

Foto (v.l.n.r.): Volker Gerland, Vorsitzender des Vereins zur Förderung von Landesjugendensembles NRW e.V., und Prof. Raimund Wippermann, Rektor der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, haben am 22. November 2015 im feierlichen Rahmen eine Kooperationsurkunde unterzeichnet. Foto: VFL NRW