. .

"The Droids" aus Düsseldorf gewannen den DJ-Contest "Reifeprüfung" in der Philharmonie Essen

19.11.17

Die Gewinner des diesjährigen "Reifeprüfung DJ Contest" stehen seit letzter Nacht fest. Erstmals waren Finalisten des DJ-Contests in ein Konzerthaus gezogen. Denn der Wettbewerb des Landesmusikrats fand in diesem Jahr in Kooperation mit der Philharmonie Essen im RWE Pavillon statt. Der Aufbau erfolgte, während aus dem großen Saal Mahlers 1. Sinfonie herüber klang.

Platz 1: "The Droids" (Amin Kokabinejad & Max Noah), Gewinn: KRK Rokit 5 Studio-Boxen (KRKSYS.de) + 3 Monate Producing-Unterricht in der MightyMighty - Music & Media School.

Platz 2: "XamarA" (Mara Zimm), Gewinn: Gemini Slate4 Controller (Gemini DJ.de) + 3 Monate Producing-Unterricht in der MightyMighty - Music & Media School

Platz 3: Philipp Claus, Gewinn: Stanton DJ Pro 2000 Headphones (Stanton-DJ.de)

Von einer Vorjury aus 90 Bewerbungen waren für das Finale weiterhin ausgewählt worden:

„Rainer Waldbrand“, Dominic Küsp aus Münster,

„DomKamp“, Michael Domhardt & Levin Lattenkamp aus Köln,

„Prango“, Mario Prange aus Bielefeld.

Aus der Jury-Begründung:

Die beiden Live Acts "The Droids" überzeugten die fünfköpfige Jury vor allem durch die Originalität ihres Live Sets, gepaart mit einem prägnanten Aufbau und einer abwechslungsreichen, harmonischen und gut abgestimmten Trackauswahl. Der Wechsel innerhalb des Sets vom gängigen Tempo hin zum Downbeat, dann mit einem geschickten erneuten Ankurbeln zur Originalgeschwindigkeit begeisterte die Jury und das Publikum. Die Zugewandtheit des Duos und seine Interaktion mit dem Publikum ließ es sympathisch wirken. Auch die Sicherheit in der Performance brachte Pluspunkte.

Die einzige Frau unter den Finalisten, Mara "XamarA" Zimm, überzeugte durch eine klare Linie, einen stimmigen Set-Aufbau und durch eine perfekte Form der Übergänge. Sie spann einen Bogen und holte die Zuhörer am Ende auf der Tanzfläche ab. Ihre Musikauswahl war originell. XamarA beherrscht die Kunst des Auflegens mit Vinyl bis ins Detail. Damit sicherte sie sich Platz 2. Auch der Vertreter der MightyMighty - Music & Media School Kevin Kraft entschloss sich, Xamara den dreimonatigen Producing Unterricht mit Ableton und Push zu schenken.

Der 3. Platz wurde von Philipp Claus belegt. Claus ist mit Herz und Seele dabei, kennt sein Eqiupment und weiß dessen Möglichkeiten einzusetzen. Seine Skills und zwei gut platzierte BackSpins überzeugten. Sein Set war rund fand den Höhenpunkt in einem tänzerischen Groove. Nicht zuletzt seine house-orientierten Beats brachten ihm den Special Preis des Bookings im Hotel Shanghai ein.

Die Entscheidung fiel der Jury sichtlich schwer. Jeder der jungen Künstler, die am Abend des 18.11. in der Philharmonie Essen auflegten, zeigte sich als sehr guter Live Act. Der Weg an den anderen 85 Bewerbern vorbei ins Finale war dabei kein leichter.

Sondergewinne gab es auch:

Einen Slot auf dem Katzensprung Festival #3. Jurorin Jackie Houser-Brown, die stellvertretend für das Katzensprungfestival die Qual der Wahl hatte, entschied sich auch hier für die DJs von "The Droids". Deren Live Set, die Performance, aber auch die Tatsache, dass sie mit ihren eigenen Tracks eine dichte Atmosphäre aufbauen konnte, brachten Jackie Houser-Brown zur Entscheidung, dass diese beiden ideal zum Katzensprung Festival passen.

Ein Booking im Essener Club Hotel Shanghai. Kay Shanghai, Besitzer des Hotel Shanghai und Jurymitglied, wird auch in diesem Jahr einen der DJs in seinem Klub eine Chance geben. Er entschied sich, Philipp Claus mit in sein Team von DJs zu holen. Besonders gut passen würde der Sound von Philipp in die Veranstaltung Phil Fuldner pres. Phil`s Licks, so Kay.

Juror Mike Litt führte durch das Programm. Viktorija Jerzina, die Vorjahressiegerin, eröffnete es mit einem Tanz und einem Showcase. Michelle Scherka hat den Contest des Landesmusikrats NRW organisiert, das Ministerium für Kultur und Wissenschaft gefördert.

Sonus.FM präsentierte den Contest per Livestream im Netz. Nachzuhören unter http://www.sonus.fm/on-demand/2810_nachtmusik-dj-contest-reifeprufung.

(Michelle Scherka und rvz)

Fotos: The Droids; Einrichtung der Technik im RWE Pavillon der Philharmonie Essen; Viktorija Jerzina "Vika"; Publikum; Display der Philharmonie. Fotos: The Droids & LMR NRW